Antworten: 1914
Views: 135510
ü 50
placeholder
Seit 889 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 30.04.2017 - 19:30
Beitrag vom: 27.03.2017 15:37:27
 
{{ karma }}

Hallo Ü50's

Ich bin wieder an dem Ort an dem ich am 24.11.2014 mein NMR gestartet habe und Dank eurer Hilfe und der Hilfe meiner mittlerweile stark geschrumpften Start Gruppe sowie vielen anderen hier,  bis jetzt durchgehalten habe.

Als erstes  mir aufgefallen das ich die andersartigen Gerüche viel deutlicher Wahrnehme als vor rund 2,5 Jahren. Gewürze, der Duft von gebratenem der überall vorhandenen Garküchen, fremde eigenwille Gerüche schweben durch die Luft.

Ganz deutlich auch wahrzunehmen der Geruch der Holzkohleöfen und Bräter die es immer noch fast überall in Viet Nam gibt. 

Heute einmal fast komplett von Süden nach Nordwesten durch Hai Phong mit dem Motorad (als Beifahrer) gefahren. So etwa 50 Minuten lang ein Laden neben dem nächsten. Schreiend Bunt, viel Staub, Smog und Lärm. Keiner fährt wie er  soll, jeder wie er will - aber es funktioniert. 

Toll - die haben schon viele Ampeln durch LED ersetzt. Erstaunlich viele mit E-Rollern bzw. E-Mopeds unterwegs. In Sachen E-Mobilität hat man den Eindruck sind die weiter wie wir.

Wetter ist im Norden noch bei knapp 20 Grad. Etwas regnerisch.

Viele Grüsse aus Nord Viet Nam - Jürgen 

kleinstein
Seit 1095 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 10.04.2017 - 05:36
Beitrag vom: 28.03.2017 06:04:33
 
{{ karma }}

Super Jürgen vieles kommt mir bekannt vor ja aber es funktioniert.

Ich wünsche dir einen schönen Aufenthalt und gute Erholung und vor allem viel Spass und tolle Erlebnisse.

Viele Grüsse auch allen Ü50 Usern im Faden

kleinstein

Teddie
Seit 680 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 29.04.2017 - 22:02
Beitrag vom: 01.04.2017 09:51:34
 
{{ karma }}

Hallo zusammen, liebe Ü50s,

interessant, Jürgen, Dein Bericht aus Vietnam. Und eine solche Fahrt auf dem Motorrad unter bestimmt nicht sehr angenehmen Straßenverhältnissen - Hut ab, kann ich da nur sagen.

Wow, Deinen Aufenthalt dort finde ich beneidenswert schön. Andere Länder zu besuchen finde ich persönlich nur erstrebenswert, wenn man den Aufenthalt dort so gestalten kann, dass man mit den dort ansässigen Menschen und mit dem, was das Land ausmacht, mitschwingen kann - einfach toll, was Du da beschreibst, genieße es.

Was den Geruch nach Holzkohle betrifft, so hat mich das sofort an meine Aufenthalte (beruflich) in Ostafrika erinnert. Hier kam dann noch der Geruch nach der afrikanischen Erde und anderer landesspezifischen Besonderheiten hinzu. Das weckt bei mir sofort Erinnerungen an diese Zeiten, auch wenn's schon sehr lange her ist. Ich bin ein Geruchsmensch und habe ein ausgeprägtes Geruchserinnerungs-Gedächtnis. Auf der Stelle sind dann genaue Situationen von Erlebnissen abrufbar.

Interessant ist auch, dass mein gutes Riechvermögen nie unter dem R***n nachweislich gelitten hat. Da hatte ich also nach dem R***stopp kein Aha-Erlebnis zu verzeichnen. Dafür hatte ich aber auch nichts eingebüßt.

Übrigens: in zwölf Tagen wird Hopeful vierstellig sein. Liebe Hopeful, ich hoffe Du liest weiter mit und meldest Dich mal kurz?

Jürgen hat noch 141 Tage und ich heute noch 350 Tage bis zur Vierstelligkeit. Wie die Zeit doch vergeht!

Heute sollen es hier wieder so um die 20 Grad werden und sonnig mit ein paar Schleierwolken.

Liebe Grüße aus S-H

Teddie blume2

 

placeholder
Seit 889 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 30.04.2017 - 19:30
Beitrag vom: 02.04.2017 15:22:32
 
{{ karma }}

Hallo Ü50's 

Vor 3 Tagen sind wir mit dem Bus von Haiphong nach Hanoi gefahren. Rund 1,5 Std auf einer neu ausgebauten Autobahn  (rund 100Km). Es ist erstaunlich wie schnell es in diesem Land vorwärts geht. Hanoi Skyline mit diversen Hoch Häusern.

Am nächsten Tag weiter nach Sa Pa nahe der Chinesischen Grenze. Hier der höchste Berg Vietnams mit 3146m der Fansipan.  Heute 11Km zu Fuß von Da Pa nach Cat Cat - Puh geschafft. Was man ohne Rauchen schaffen kann. Puste ist auf jeden Fall besser als vor dem Rauchstop und Kondition auch.

@ Teddie: bin ja nur Sozius auf  dem Motorad gewesen. Ein paar Bilder auf fb.

Viele Grüße aus Sa Pa - Jürgen 

Stella234
Seit 332 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 28.04.2017 - 19:21
Beitrag vom: 06.04.2017 08:44:23
 
{{ karma }}

Hallo Jürgen,

danke für deine Gratulation zu meinen 300 Tagen. Ich grüße dich aus meiner Wahlheimat Hessen in meine Geburtsheimat Franken happy und wünsche dir noch einen ganz tolen Urlaub!

Allen Ü50's schicke ich auch viele Grüße winken_mit_hut

Stella

placeholder
Seit 889 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 30.04.2017 - 19:30
Beitrag vom: 07.04.2017 13:19:02
 
{{ karma }}

Hallo Stella, bitteschön

Kleine Fortsetzung des von Kleinstein angeregten Reiseberichts:

Also heute Vormittag mit dem Taxi zum Flughafen von Haiphong. Erstmal überrascht - nach 2,5 Jahren steht da ein völlig neues, modernes Flughafens Gebäude mit getrennten Ebenen für An- und Abflug. Super. Schneller Checkin und Sicherheitskontrolle (mit Schuhe ausziehen) na wenn's denn Not tut, ok.

Flug von rund 1 Stunde nach Da Nang (alternativ mit dem Bus ca. 7 Stunden hatte ich keine Lust). Dann weiter nach Hoi An am gleichnamigen Fluss und etwas zurüchgesetzt vom Meer, nochmal eine knappe Stunde.

Schönes Hotel in Hoi An bezogen und Nachmittags noch einen ausgedehnten Erkundungsgang durchgeführt. Dabei eine für vietnamesische Verhältnisse saubere Stadt mit jeder Menge Blüten und alten , aber gepflegten Häusern kennengelernt. Zwischendurch noch einen Cheeseburger gegessen, meine Frau ein Cao Lau (Nudelspezialität mit dünn geschnittenen Schweinefleisch) - beides recht gut.

Beim Rundgang noch die alte japanische Brücke und eine Pagode besichtigt. Nicht schlecht. Bis jetzt ist Hoi An die angenehmste Stadt die ich in Vietnam kennengelernt habe. Sollte mal bei einem Urlaub hier ansehen.Ist sicher ein highlight.

Gruß Jürgen 

 

placeholder
Seit 2352 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 07.04.2017 - 22:45
Beitrag vom: 07.04.2017 22:44:59
 
{{ karma }}

nett, dass dieser strang immer noch existiert.

gruß in die runde - wie gehabt: 

nichtaucher werden ist - sofern man die sucht-bedingten täuschungen für sich selbst klar hat - keine unüberwindliche aufgabe. vorübergehend lästig, aber wirklich übersichtlich.

die belohnung nach sucht-aufgabe finde ich - nach wie vor - immens.

besonders - nach wie vor und aus aktuellem anlass:

man kann ohne gezappel 10 stunden im flieger sitzen. einfach so. unvorstellbar aus zeiten sucht-rauchen ...

man kann ohne gezappel einen heftigen 12-stunden-arbeitstag absolvieren. einfach so. unverstellbar aus zeiten sucht-rauchen ...

man kann ohne gezappel drei stunden in der sauna und drumherum verweilen. einfach so. unverstellbar aus zeiten sucht-rauchen ...

man kann ohne gezappel und mit genügend luft zwei stunden schwimmen oder fünf stunden wandern. einfach so. unvorstellbar aus zeiten sucht-rauchen ...

wie gehabt: liebe leute - haut rein. es ist ziemlich einfach, aus dem sucht-hamsterrad auszusteigen. 

man muss sich bloß ganz und gar klar machen, dass einzig die nikotin-sucht einem vorlügt, dass es ohne kippe nicht weitergehe.

man kann sich in diesem zusammenhang daran erinnern, dass man - bevor man angefangen hat zu rauchen - alles mögliche geregelt bekommen hat - ganz und gar ohne kippe.

man kann sich daran erinnern, wie die ersten kippen im leben gewirkt haben: herzklopfen, übler geschmack im mund, händezittern, schweiß auf der stirn ...

DAS IST der wirkliche effekt von kippe.

sonst nichts. 

außer LEIDER: wenn man trotz dieser aversen effekte weitermacht: dann folgt nikotin-SUCHT.

und dann deutet sich alles um. 

dann ist man - ständig mehr oder minder auf entzug - erleichtert, wenn man diesen entzug durch mehr oder minder pauseloses rauchen vorübergehend und kurzzeitig abwenden kann.

und interpretiert dieses (der sache nach einzig und allein JUNKIE-verhalten - GENAU SO wie jeder herion-süchtige) verhalten als nützlichen und hilfreichen effekt der kippe ...

aus meiner sicht (hardcore-raucher über mehr als dreißig jahre, aufhör-scheiterer über mindestens zwei jahre, jetzt seit fast sieben jahren raus aus dem schiet-sucht-hamsterrad): 

erstmal für sich selbst akzeptieren/annehmen, dass allein der gedanke ans aufhören panik, angst auslöst.

das IST so und begründet sich ganz einfach dadurch, dass man SÜCHTIG ist. SUCHT provoziert diese angst.

für mich war der folgende gedanke hilfreich und ausschlaggebend:

wenn ich mich über diese / meine abhängigkeit / sucht ekeln kann - dann bin ich - zumindest mal gedanklich - in der lage, mich auch anders, nämlich NICHT SÜCHTIG zu spüren.

ich gehe also - obwohl süchtig - NICHT in meine sucht auf.

ich KANN mich - obwohl süchtig - davon distanzieren, ich KANN mich - obwohl süchtig - herausbegeben.

das hat dann - zum guten glück - bei mir funktioniert.

seit sechseinhalb jahren bin ich heraus aus dem hamsterrad.

so was von empfehlenswert !!!

 

Ciri26
Seit 493 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 08.04.2017 - 22:40
Beitrag vom: 08.04.2017 22:35:52
 
{{ karma }}

Wow, sehr schön zusammengefasst, wie es sein kann. Aber leider ist es nicht für jeden einfach aus dem "Hamsterrad" (schöner Vergleich!) zu entfliehen, auch wenn Deine weiteren Ausführungen absolut logisch und richtig sind. Dafür springen hier zu viele ab und melden sich nicht mehr.

Ich hoffe ich komme auch irgendwann an Deine Zahl heran.

kleinstein
Seit 1095 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 10.04.2017 - 05:36
Beitrag vom: 10.04.2017 05:36:40
 
{{ karma }}

Hallo zusammen ,

mitleser sehr gut auf den Punkt gebracht tut trotz fast 3 Jahren ohne Qualm gut die Posts der

ehemaligen zu lesen.

Mitleser du bist jetzt doppelt so lange raus wie ich aber es beschäftigt uns immer noch an was das wohl liegt Stolz es Geschäft zu haben, Errinnerungen ans Rauchen aufzufrischen anderen zu helfen

Ja es stellen sich mir viele Fragen aber es ist sehr schön das du ab und an reinschaust weil ich glaube

viele von uns sind jetzt 2 und 3 Jahre rauchfrei, da schauen die neuen zu uns auf  und wir schauen auch noch gerne zu denen auf die weiter sind wie wir, ist schon ein interessantes Thema Rauchen mit dem wir uns ja schon ich z:B. fast 50 Jahre beschäftige und ich denke es ist auch noch nicht abgeschlossen.

Jürgen toll das du Berichtest von deiner Reise und den Eindrücken und jetzt kannste ohne zappeln geniessen was um dich herum passiert.

Ich habe nicht weit nach Vietnam und habe schon einige Male mit dem Gedanken gespielt Ferien dort zu machen.

Ja Hopeful wo hast du dich versteckt wir möchten doch alle gerne zu 5 stelligen Gratulieren.

Toll wenn ich mir die Tage bei euch anschaue ich freue mich für jeden und Teddie hast auch bald die 2 Jahre super.Ciri26 nicht ungeduldig werden hast schon 472 Tage tolle Leistung

Viel Grüsse euch allen bleibt stark und grün

kleinstein

 

Teddie
Seit 680 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 29.04.2017 - 22:02
Beitrag vom: 19.04.2017 09:10:43
 
{{ karma }}

Hallo liebe Ü's,

einen schnellen Gruß in die  Runde und einen schönen Tag wünsche ich!

Auch bei uns hatte es richtig geschneit in der Nacht - im April ist man eben nicht vor Wetterkapriolen sicher.

Ich hoffe, es geht allen gut.

Liebe Grüße

Teddie

 

placeholder
Seit 11 Tagen rauchfrei
online
Beitrag vom: 20.04.2017 12:56:33
 
{{ karma }}
bearbeitet von: Miss_Daisy · 20.04.2017 - 20:24:07

Hallo an alle, ich bin neu hier.

Ich bin Raucher. Habe noch 3 Zigaretten und danach höre ich auf.

Es wäre schön, wenn ich es durch die Beiträge im Forum schaffe, aufzuhören.

Liebe Grüße an alle!

update 20:25: die letzte Zigarette um 19:20 geraucht. Bin ich jetzt Nichtraucher- einfach so?

 

placeholder
Seit 42 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 30.04.2017 - 16:59
Beitrag vom: 20.04.2017 15:11:25
 
{{ karma }}

Hi Miss Daisy,

Herzlich Willkommen. ..und....schon mal viel Erfolgwinken_mit_hut

placeholder
Seit 11 Tagen rauchfrei
online
Beitrag vom: 20.04.2017 20:33:37
 
{{ karma }}

Hey Sissyfirst,

danke für die Begrüßung!

Ich geb mein Bestes! Mal schaun, wie der erste Tag wird.

placeholder
Seit 11 Tagen rauchfrei
online
Beitrag vom: 21.04.2017 20:38:35
 
{{ karma }}

Der erste Tag war gut, mein Mann zieht auch mit. Ich hoffe, dass wir es schaffen.

LG an alle

Teddie
Seit 680 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 29.04.2017 - 22:02
Beitrag vom: 24.04.2017 16:30:11
 
{{ karma }}

Hallo liebe Ü's,

willkommen, Sissyfirst und Miss_Daisy. Super, dass Euch auch ein Licht aufgegangen ist. Zieht es durch, es sind ja nur die ersten Tage, die möglicherweise schwer fallen. Die übrige Periode baut auf dieses Erfolgsgefühl auf, sich gelöst zu haben, und dann läuft es genau genommen von allein.

Lust aufs R***n kenne ich nicht. Bei mir waren es eher die Giftstängel, die man glaubte zu brauchen, wenn etwas extrem belastend war. Da es aber immer nur ein einziger Gedanke daran war, dem sofort das Wissen folgte, dass die Wirkung, die man glaubte davon zu haben, gar nicht existent war, war es nicht mehr als ein flüchtiger Gedanke und schon war das Thema gegessen.

Ich wünsche uns allen, dass wir endlich besseres Wetter bekommen - hier gerade 12 Grad und Schauerwetter frown

Liebe Grüße aus S-H

Teddie blume2