Antworten: 2079
Views: 153966
ü 50
placeholder
Seit 2556 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 25.10.2017 - 21:52
Beitrag vom: 25.10.2017 21:33:10
 
{{ karma }}

hallo newa - jetzt mag ich mich auch kurz einmischen.

du hast ja schon jahre als nichtraucherin hinter dir. "schmachter" KANN das also gar nicht sein (das ist ja der hier übliche name für kippen-entzug).

aus meiner eigenen erfahrung (vielleicht geht es dir da ähnlich) kenne ich:

psychisch belastende situationen erzeugen ein körpergefühl, das sich genauso anspürt, wie (damals) nikotin-mangel/entzug. bei mir: ziehen im bauch, nervöse gedanken usw. 

kenne ich aus körper-empfinden bereits VOR raucherzeiten: z.b. vor mathe-klassenarbeiten in der schule etc. pp.

diverse rauch-rückfälle in meinem leben hab ich in genau so einer konstellation hingelegt. 

gedacht: es fühlt sich an, als ob ich jetzt eine kippe brauche - irgendwann (diesen gedanken vertieft, bebrütet) ... SCHUSS (eine erste kippe geraucht).

EFFEKT (nach x wochen nicht-rauchen): NULL wie ausgedacht. NULL ruhiger, gefasster. NULL bauch-missempfinden weg. 

(Grund: EINZIG UND ALLEIN ALS praktizierender sucht-raucher nimmt eine kippe den sucht-minderungs-anteil von irgendwelchen missempfindungen teilweise weg)

wirkicher effekt solcher rückfall-kippen bei mir: wie die ersten im leben - herzklopfen, zittrige hände, schweiß auf der stirn, ekligsten strohgeschmack im mund, unruhe ...

das brauche ich wirklich und wahrhaftig nie wieder im leben - das ist sowas von albern und unnötig.

der unsinn war es, die - ähnliche - symptomatik von nervositität, psychischem stress etc. zu VERWECHSELN mit kippen-entzugs-symptomatik. der unsinn war es, mein unwohlsein mit der FALSCHEN BEDEUTUNG zu versehen, das müsse zu nikotin-schuss zwingen.

es tut mir leid, dass dein hund todkrank ist (bei mir ist es - wirklich - gerade meine mutter). da ist mit-leiden, helfen so gut es geht und traurig-sein fällig. sonst nichts. schon gar nicht der scheißblöde alberne weiße stängel mit vorn dampf dran.

mitleser/kartercarlo

Newa2007
Seit 1293 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 21.11.2017 - 06:19
Beitrag vom: 26.10.2017 06:29:42
 
{{ karma }}

Guten Morgen in die Runde

und vielen Dank für eure Anteilnahme. Newa geht es soweit gut, das Medikament schlägt an. Natürlich trinkt sie deswegen sehr viel und ich muss nachts raus, meist so zwischen 1 und 2 und dann nochmals zwischen 4 und Uhr und um 6 Uhr klingelt eh der Wecker. Sehe also etwas zerknittert aus und bin auch entsprechend gerädert. Heute werde ich zumindest ein kurzes Mittagsschläfchen halten können und freue mich schon jetzt drauf.:-))

Natürlich habe ich keine Schmachter im Sinne von Entzug, sondern es ist ein Leere-Gefühl in der Brust und im Bauch, die Verdauung macht dicht, weil alles angespannt ist. Ich lebe auch privat in einer sehr schwierigen Situation (Trennung), die emotional sehr belastend ist, da kommt viel zusammen und der Griff zum Glimmstängel ist verlockend, weil zumindest in der Erinnerung damit Entspannung, Erleichterung, Auszeit verknüpft war und wohl immer noch ist. Eine Kippe würde daran nichts ändern, ist klar, aber man möchte manchmal flüchten vor allem/den Entscheidungen und das ist es, was ich letztendlich die Jahre davor auch gemacht habe. Entscheidungen wurden verschoben/vernebelt und Unangemehmes damit ausgeblendet. Das geht nun nicht mehr, ich will es auch nicht, aber manchmal ist es eben auch zu viel auf einmal und ich möchte nur mal komplett abtauchen.

Aber hilft nichts, jetzt muss ich diesen Tag in Angriff nehmen und dann den nächsten und den nächsten usw. usf..

Ich wünsche euch allen einen schönen, entspannten und möglichst stressfreien Tag.

alles Liebe

Newa

placeholder
Seit 150 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 20.11.2017 - 11:33
Beitrag vom: 26.10.2017 08:40:29
 
{{ karma }}

Guten Morgen newa

mensch das tut mir leid, das du auch noch ne Trennung hast. Als würd der Kranke Hund nicht reichen. Aber besser ein Schrecken mit Ende . Wenns nicht mehr passt ist es doch besser man geht auseinander. Eine schlechte Beziehung zieht einen auch nur runter. Außerdem darfst du dich jetzt neu verlieben, das ist doch wunderbar. Vielleicht wartet dein Traummann schon auf dich. Wünsch dir viel Kraft und trotz allem einen schönen Tag.

lg kimmiraucher1es geht auch ohne

placeholder
Seit 301 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 21.11.2017 - 10:43
Beitrag vom: 26.10.2017 09:24:45
 
{{ karma }}

Guten Morgen zusammen,

liebe Newa, hoffentlich geht es deinem Hund besser. Musst du ihm das Cortison jetzt auf Dauer geben oder nur über einen bestimmten Zeitraum? Wie Kimmi schon schreibt, eine Trennung ist auch immer ein Neuanfang. Habe ich (leider) auch hinter mir! 

Lieber Katercarlo, es tut mir leid, dass deine Mutter so krank ist und ich schicke dir mein Mitgefühl. 

Liebe Grüße

Katjawinken_mit_hut

Newa2007
Seit 1293 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 21.11.2017 - 06:19
Beitrag vom: 26.10.2017 12:40:04
 
{{ karma }}

Hallo zusammen,

habe gerade mit meiner Tierärztin telefoniert und die Laborbefunde sagen eindeutig: es ist bösartig. Somit behandeln wir schon richtig und Newa geht es bislang gut mit dem Cortison. Sie wird es als Dauergabe bekommen, so lange wie es eben geht.

Die Trennung von meinem Mann war längst überfällig, aber ich habe auch vieles verdrängt und bin darüber auch krank geworden. Es hat lange gebraucht, mir das alles einzugestehen und dann wirklich einen Schlussstrich zu ziehen. Leider verläuft die Trennung nicht einvernehmlich, wie ich es gehofft und mir gewünscht habe. Aber da muss und will ich jetzt durch.

@Kater Carlo: ich wünsche dir viel Kraft und Zuversicht im Umgang/Leben mit deiner Mutter. Einen schwerkranken Menschen zu begleiten ist sehr schwer und ich wünsche dir die Kraft dazu.

Haltet die Ohren steif und lasst euch nicht unterkriegen

Newa

1967-Mustang
Seit 194 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 21.11.2017 - 00:01
Beitrag vom: 27.10.2017 00:09:20
 
{{ karma }}

Hallo Newa,

halte Du die Ohren steif und lass Dich nicht unterkriegen!!!! Gratulation zu 1267 Tagen = 181 Wochen rauchfrei!!!respectmegatoll!!!!!!!!!!!

 

Liebe Grüße aus Hamburg

Björn

kleinstein
Seit 1299 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 29.10.2017 - 13:56
Beitrag vom: 29.10.2017 13:56:45
 
{{ karma }}

Hallo Newa,

ich fühle mit dir und drücke euch ganz fest die Daumen das alles gut wird,

Ich habe im Januar 2016 einen meiner Hunde verloren, es schmerzt noch heute. Ich wünsche euch viel Kraft und alles gut .

Auch dir Kater Carlo viel Kraft ja das Leben hat seine eigenen Regeln vor denen wir nicht davonlaufen können.

Euch allen hier im Faden eine schöne Woche

Gruss kleinstein

placeholder
Seit 417 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 21.11.2017 - 11:42
Beitrag vom: 29.10.2017 14:35:15
 
{{ karma }}

Grüße euch

@Newa @Carlo wünsche euch viel Kraft und alles Gute

Liebe Grüße Heidewinken_mit_hutraucher2ich bin doch nicht blöd

placeholder
Seit 1093 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 20.11.2017 - 21:22
Beitrag vom: 30.10.2017 21:40:56
 
{{ karma }}

Hallo Newa und KaterCarlo

Wünsche euch beiden viel, viel Kraft und Geduld diese Zeit gut zu bestehen. Vielleicht hilft ein bisschen Achtsamkeit. Meistens fehlen mir die Worte um alles richtig auszudrücken. Na, Ihr wisst schon was ich meine.

Einen nachdenklichen Gruß 

Newa2007
Seit 1293 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 21.11.2017 - 06:19
Beitrag vom: 01.11.2017 07:42:58
 
{{ karma }}

Hallo zusammen,

ganz lieben Dank für eure Anteilnahme und Unterstützung, die ich wirklich sehr gut brauchen kann. Newa geht es unverändert und nach Aussage der Tierärztin kann sie mit dem jetzigen Zustand gut leben und hat Lebensqualität. Jetzt hoffen wir, dass es lange so bleibt und sie ihre verbleibende Zeit genießen kann. Für mich hoffe ich, dass ich die Zeichen erkenne, wann es Zeit wird sie gehen zu lassen. Das macht mir Angst und verfolgt mich auch bis in meine Träume. Da ist die Sucht auch wieder da und ich muss kämpfen. Dann denke ich an diese Gemeinschaft hier und ich komme drüber weg.

Jetzt werde ich den Tag mal in Angriff nehmen und meinem Zweitjob nachgehen und dann noch Unterricht für morgen vorbereiten. Euch allen einen schönen Tag auch wenn es draußen grau in grau ist.

Alles Liebe

Newa

placeholder
Seit 150 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 20.11.2017 - 11:33
Beitrag vom: 01.11.2017 09:08:00
 
{{ karma }}

Guten Morgen newa

du brauchst keine Angst zu haben, das du den Zeitpunkt nicht erkennst. Mir ist es letztes Jahr so ergangen wie dir. Meine schäferhündin hatte auch Krebs. Man kennt sein Tier und merkt wann das Leiden beginnt. Hab meine kleine dann zu Hause erlöst. Wollte das sie wenigstens zu Hause einschlafen darf. Du machst das schon richtig.

lg und ganz viel Kraft kimmi

placeholder
Seit 150 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 20.11.2017 - 11:33
Beitrag vom: 01.11.2017 09:08:10
 
{{ karma }}

Guten Morgen newa

du brauchst keine Angst zu haben, das du den Zeitpunkt nicht erkennst. Mir ist es letztes Jahr so ergangen wie dir. Meine schäferhündin hatte auch Krebs. Man kennt sein Tier und merkt wann das Leiden beginnt. Hab meine kleine dann zu Hause erlöst. Wollte das sie wenigstens zu Hause einschlafen darf. Du machst das schon richtig.

lg und ganz viel Kraft kimmi

placeholder
Seit 301 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 21.11.2017 - 10:43
Beitrag vom: 06.11.2017 11:38:00
 
{{ karma }}

Guten Morgen zusammen,

wollte mich hier mal kurz melden und nachfragen, wie es dir und deinem Hund geht, Newa! Hoffentlich läuft es gut. 

Liebe Grüße, Katja winken_mit_hut

Newa2007
Seit 1293 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 21.11.2017 - 06:19
Beitrag vom: 07.11.2017 06:12:37
 
{{ karma }}

Guten Morgen in die Runde,

Newa geht es soweit gut. Die Cortison-Behandlung hält die Lymphknoten in Schach und sie schwellen nicht weiter an. Sie frisst gut und geht auch gerne langsam spazieren. Gestern nachmittag waren wir im Garten und ich habe Laub geharkt, Newa lag auf der Terasse und schaute zu bzw. hat die Laubhaufen inspiziert. Sie zeigt Interesse an allem und das ist ja ein gutes Zeichen. Hoffentlich bleibt es noch lange so.

Ich habe nach wie vor mit dem "psychischen Entzug" zu kämpfen. Es ist dieser Wunsch, einfach mal abzutauchen und eine Auszeit zu nehmen. Aber das geht ja nicht und ich weiß das ja auch. Aber momentan ist meine ganze Lebenssituation sehr belastend: der Job ist anstrengend, die Trennung von meinem Mann sehr schwierig, da er jedes Gespräch verweigert und auch Unterlagen nicht herausgibt, dann war noch die Heizung kaputt und ich hatte kein heißes Wasser und und und....

Irgendwie ist der Wurm drin und ich kann nicht entspannen. Das merke ich auch gesundheitlich: mein Rücken schmerzt, die Verdauung macht dicht, der Nacken verspannt und ich brauche ewig, bis ich in die Gänge komme.

Aber nun genug gejammert. Der Tag wartet und ich muss gleich in den Unterricht. Ich wünsche euch allen einen schönen Tag, bleibt standhaft, egal was kommt.

Alles Liebe

Newa

placeholder
Seit 301 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 21.11.2017 - 10:43
Beitrag vom: 07.11.2017 17:37:20
 
{{ karma }}

Liebe Newa,

das klingt ja nach einer positiven Entwicklung. Freut mich für euch beide! Bei den restlichen Sachen ist klar, dass diese Dinge sich nicht von alleine in Luft auflösen. Du kriegst das bestimmt hin, mit Unterstützung von Freunden und Familie!

Liebe Grüße und Kopf hoch,

Katja winken_mit_hut

1967-Mustang
Seit 194 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 21.11.2017 - 00:01
Beitrag vom: 07.11.2017 22:41:01
 
{{ karma }}

Hallo liebe Newa,

ich schließe mich den Worten von Katja an! Du weißt ja wo Du uns findest! Wir drücken Dir die Daumen!!!

Liebe Grüße aus Hamburg

Björn

Stella234
Seit 536 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 17.11.2017 - 17:49
Beitrag vom: 08.11.2017 18:03:17
 
{{ karma }}

Hallo Newa,

ich schließe mich den Vorrednern an: du wirst erkennen, wann es nicht mehr geht.

Bei meinem Katzen war es so. Ich habe mir vorher so einen Kopf gemacht und Angst gehabt, dass ich falsch entscheide, aber als der Moment dann da war, war es ganz klar.

Ich wünsche deinem Hund und euch zusammen eine gute Zeit, so lange sie eben geht.

Wegen deiner privaten Situation kann ich nur was empfehlen, was mir auch geholfen hat. Ich bin auch in der Trennung und stecke fest. Ich habe in der VHS einen Resilienzkurs belegt, war sehr sehr toll und hat mich weitergebracht. Geholfen hat mir auch die Kinesiologie, Familienaufstellungen und mit Infusionen wurde aktuell mein "Stresstopf" geleert. WOW. Für mich war das alles passend, aber das kann bei dir natürlich ganz anders sein, aber vielleicht ist da ja was für dich dabei.

Ich schicke dir viel Kraft und alles Gute für deinen Hund,

Stella

placeholder
Seit 417 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 21.11.2017 - 11:42
Beitrag vom: 20.11.2017 12:02:04
 
{{ karma }}

Guten Morgen Newa

Wünsche euch weiter alles Gute und schicke ein paar Sonnenstrahlen

Liebe Grüße Heidewinken_mit_hutraucher2ich bin doch nicht blöd

Newa2007
Seit 1293 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 21.11.2017 - 06:19
Beitrag vom: 21.11.2017 06:08:27
 
{{ karma }}

Guten Morgen in die Runde,

will euch kurz auf den neuen Stand bringen. Newa geht es mit Cortison weiterhin gut. Sie frisst, ist munter und geht auch noch gerne raus trotz des Schietwetters. So kann es gerne weiter gehen, ich wünsche es der Maus so sehr.

Ich selber habe nach wie vor diese Anwandlungen, mal eben eine ......  zu wollen, aber es ist das Bedürfnis nach einer Auszeit, was dahinter steckt. Die könnte ich auch dringend brauchen. Ich war die ganze letzte Woche krank. Ein trockener Husten und heisere Stimme haben mich geschmissen und ich habe viel geschlafen. Diese Woche muss ich leider wieder los, obwohl ich noch nicht ganz fit bin, aber mehr Fehlzeiten kann und will ich mir als befristete Kraft nicht leisten. Heute bin ich schon um 12 Uhr wieder zu Hause und gehe dann nach einer Hunderunde auf einen Mittagsschlaf ins Bett, bevor ich dann den Unterricht für die nächsten Tage vorbereite. Zur Zeit bleibt mir außer Arbeit, Haushalt und Hunderunden kaum Zeit, da ich dann schon um 20 Uhr todmüde bin und ins Bett gehe. Ich lese dann noch etwas und schlafe dann etappenweise. Zweimal nachts muss ich mit Newa raus und da brauche ich die lange Liegezeit im Bett, sonst schaffe ich den Arbeitstag nicht. Aber dieses "Hamsterrad" geht mir momentan richtig auf die Nerven und schlaucht mich.

Nun aber genug gejammert, nützt ja nichts, der Alltag wartet. Ich wünsche euch allen einen schönen, grünen Tag

Newa

placeholder
Seit 301 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 21.11.2017 - 10:43
Beitrag vom: 21.11.2017 08:01:23
 
{{ karma }}

Guten Morgen Newa,

das hört sich noch nicht richtig gut an. Aber dass es mit Cortison so gut klappt bei der Behandlung, hätte ich mir nicht vorstellen könne, bei der Krankheit, die deine Newa hat. 

Dir wünsche ich gute Besserung mit Husten und dem ganzen drum herum. Vielleicht ist die Routine mit dem derzeitigen Hamsterrad bei dir gut, dass du nicht zu viel Zeit zum Grübeln hast. Halt durch, ganz bestimmt wird es irgendwann wieder besser!

Liebe Grüße

Katjawinken_mit_hut