Antworten: 136
Views: 23978
Vorsicht Satire: So klappt es nicht mit Rauchstopp, Anleitung
placeholder
Seit 1408 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 28.04.2015 - 12:45
Beitrag vom: 01.09.2014 10:43:37
 
{{ karma }}
Das sind grad meine ersten Minuten hier und da schaue ich so im Forum rum und entdecke den tollen Beitrag. Find ich klasse, dass man bei all der ernsten Motivation das Thema auch hier mit etwas Humor nehmen kann. Also bin ich doch an der richtigen Stelle gelandet VG Sophie
Berti66
Seit 1443 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 28.03.2018 - 19:38
Beitrag vom: 02.09.2014 09:37:14
 
{{ karma }}
Original von rebornVorsicht SatireDie besten Möglichkeiten, um Raucher zu bleiben! NOCH RAUCHEND:Den Rauchstopp auf morgen verschieben, morgen ist schließlich auch noch ein TagDu solltest mit dem Rauchstopp warten, bis Du eines Morgens wach wirst und keine Lust mehr auf Zigaretten hast. Der Moment kommt bestimmt, man muss nur lange genug darauf warten.Warnungen von Organisationen, Freunden und Familie vor dem Rauchen ignorieren: es gibt einen Grund, dass sie wollen, dass Du nicht mehr rauchst. Wer will schon manipuliert werden. Siehste, sag ich doch.Den Zigarettenkonsum immer weiter reduzieren. Am besten mit festen Uhrzeiten! Um dann festzustellen, dass Du auf so tolle kostbare Teile überhaupt nicht verzichten kannst. Wirkt sehr gut! Vielfach weltweit erprobt. Werde doch Gelegenheitsraucher! Super Sache. Glauben, dass der Nikotinentzug ganz furchtbar sein muss, nicht umsonst bieten wohlmeinende Pharmafirmen Hilfsmittel an, gern auch in Form von Nikotinprodukten wie Pflaster oder Spray.Und Rauchen ist keine Sucht, da lasse Dir mal nichts erzählen! Das ist nur eine dumme Angewohnheit, kann man sich ausschleichen. Sagt auch die Pharmaindustrie. Die muss es ja wissen. Ist mit Alkohol und Heroin auch nicht anders. Wer was anderes behauptet ist eine olle Spaßbremse. FALLS MAN DEN RAUCHSTOPP NICHT ABWENDEN KONNTE(voreilige Versprechungen, Gesundheitswahn, spontane schlimme Eingebungen, Wetten etc.) Du musst Dich so dermaßen übel und mies gelaunt daneben benehmen, dass die genervte Umwelt Dich förmlich zwingen muss, eine zu rauchen. Aus der Nummer kommen die nicht raus, die sollen leiden. Alle!! Und wer unbeeindruckt bleibt und sagt, Du wolltest doch aufhören, der wird schnell mal angebrüllt! So richtig. Bis der einen auf Knien bittet, wieder zu rauchen. Wollen wir doch mal sehen! Alle sollen leiden. Auch die Kinder. Die sowieso. Die machen das doch extra! Aus Frack. Na wartet. Lasse uns mal gucken, wir finden bestimmt eine Studie oder einen guten Arztkumpel der uns sagt, dass das Aufhören in dieser gesundheitlichen Situation überhaupt nicht angeraten ist. So, drei Tage rauchfrei! Jetzt ist erstmal Party angesagt, schnell ein paar Sixpacks kaufen und mit Kumpels ordentlich einen wegzischen! Party on! Am besten richtig zuballern, und dann; oh glückliche Fügung, hast Du plötzlich – hast du nicht gesehen – eine Kippe zwischen den Lippen. Mensch, hat man ja gar nicht gemerkt! Doppel Ups. Ups. Wie dumm, Du wolltest doch nicht mehr! Das ist Dir jetzt aber unangenehm. Rauch nur die EINE.Vorsichtshalber solltest Du mehrere Päckchen und Feuerzeuge in Auto, am Arbeitsplatz und daheim verstecken, man weiß ja nicht, ob man es schafft mit dem Rauchen aufzuhören! Falls nicht musst Du nicht im Regen raus. Dunkel ist es abends auch. Und kalt. Und so. Anderen eine anzünden. Das zählt nicht. Die Zigarette ist ja für jemand Anderen. Ist gar nicht Deine. Wer will Dir da einen Strick drehen?Hast Du jemals gesagt, dass Du jetzt nicht mehr rauchen willst? Neeeee, da hat sich bestimmt jemand verhört. Kann ja passieren. Hier, Feuer. Wenn alles nicht mehr hilft und Du immer noch frischer Exraucher bist: Du solltest richtig der Zigarette hinterher trauern. Gern begleitet von tiefen Seufzern. Melancholische Musik passt dazu. Sei phlegmatisch und weine. Soll eine so lange Liebe wirklich zu Ende sein? So viele Situationen im Leben gemeinsam, Seite an Seite, durchlebt. In guten und in schlechten Zeiten. Es war doch eigentlich immer nett. Und mal ehrlich, Krebs kann doch jeder kriegen, oder. Wenn Du so recht überlegst, eigentlich ist gerade ein ganz schlechter Zeitpunkt, mit dem Rauchen aufzuhören. Jetzt ist wirklich gerade schlecht! Ganz ganz schlecht! Stress auf der Arbeit, die Freundin guckt so komisch, der Hund pupst. Und irgendwas hängt in der Luft. Am Ende stirbt irgendwo einer auf der Welt. Wer kann das aushalten in diesem frischen Stadium. Keine Sau. Kann auch keiner erwarten. Du kannst sagen, Du wolltest überhaut nicht aufhören, Du wolltest nur mal gucken, ob Du auch ohne Zigaretten kannst. Zwei Tage sind um, Du hast es Dir bewiesen. Von wegen Sucht, da kannst Du nur lachen. Zwei Tage! Ha! Du Held Du. Oh, erster Tag, Du bist voll benebelt vom Sauerstoff im Blut, Du bist nervös am zweiten Tag und unleidlich am dritten und hast Pickel und Verstopfung am vierten Tag? Das ist furchtbar, das geht gar nicht! Das ist Leiden ohne Ende! Niemand musste je so viel mitmachen. Komm her, komm zu mir. Ich erlöse Dich von allen Leiden. Das brauchst Du nicht mitzumachen. Komm, lass uns lieber auf einen Ponyhof fahren! Da ist nett! Und da gib es auch sicher was zu Rauchen. Hey, aufhören ist soo leicht denkst Du: Kinderkacke, eine Woche nicht geraucht, so geil. Hey, ich hab es geschafft. Bei Licht betrachtet kannst Du dann auch wieder rauchen, Du bist doch längst drüber weg. Du bist nicht abhängig, Du bist geheilt. Du hast alles durchschaut. Du bist der Checker.Du hast alles im Griff! Schnell mal eine rauchen, Du willst nur probieren, ob die schon scheiße schmeckt wie alle immer sagen, nicht wahr. Test the West. UND, IMMER NOCH NICHT WIEDER GERAUCHT? MANN; HARTER FALL! Du solltest Dir so langsam wirklich mal sagen, dass Du es noch nie geschafft hast. Kannst auch gleich aufgeben, wofür sich quälen?? Wieso sollte es diesmal anders laufen. Nenne mir einen Grund.Raucher aufsuchen, betrachten, beneiden. Glühend beneiden. Die dürfen, was Dir verboten ist. Und so gesellig sind sie. So cool. Die genießen das Rauchen, sieht man doch. Würden sie es sonst tun? Die sind doch nicht doof. Und der Hausarzt ist sogar Doktor und raucht auch und der ist doch klug und ARZT, der würde es doch nicht tun wenn das irgendwie auch nur ansatzweise gefährlich wäre. Oh, Du erlebst gerade was ganz Tolles, da musst Du rauchen. Das geht nicht ohne.Oh, Du erlebst gerade was ganz Schlimmes, da musst Du rauchen. Das geht nicht ohne. Die nette Frau Meier von der Kölnstraße hat auch aufgehört zu rauchen. Zwei Tage später wurde sie vom Bus überfahren. Bringt doch alles nichts, das Nichtrauchen. Von wegen längeres Leben. Lug und Trug, mit Dir nicht. Chef meckert, Arbeit stapelt sich, Freundin schweigt, Hund pupst immer noch. Dir ist so komisch, Du glaubst, es geht zu Ende. Alles geht zu Ende. Jetzt kommt es auch nicht mehr darauf an, kannst Du auch wieder rauchen. Das Ende ist nah. Wurde der Weltuntergang nicht für diese Woche prognostiziert? Sollte da nicht das Nudelmonster kommen und uns Ungläubige vernichten? Nur die mit Nudelsieb auf dem Kopf überleben.Was hast Du eigentlich von einem längeren Leben, die werden Dich ohnehin immer länger arbeiten lassen und wenn Du endlich in Rente gehen darfst bekommst Du kaum was raus und musst betteln. Was willst Du dann mit dem langen Leben? Popeye hat auch geraucht. Popeye war gesund und stark und hatte eine coole Freundin. Also. Ich sage auch noch Lucky Luke….Wäge lange (noch viel länger) und in allen Details Für und Wider des Rauchens ab. Wider solltest Du schneller abhandeln, aus Zeitgründen ;-)Nächstes Jahr oder übernächstes Jahr ist übrigens alles besser und leichter. Höre doch dann auf! Falls Du dann noch lebst.WEITERE INSTRUKTIONEN UM DEN NICHTRAUCHERVERSUCH GESCHICKT ZU TORPEDIEREN Betreibe bloß keinen Sport!Iss, was Dir zwischen die Kauleisten kommt. Iss, als gäbe es keinen Morgen. Freue Dich bloß nicht über rosige Haut und mehr Leistungskraft, schönen Atem und eine gutriechende Bude und was sonst noch angeblich auf Exraucher wartet!Trink wenig, lasse Dich gehen. Gib Dich auf, alles ist zu Ende.Lenke Dich nicht mit Arbeit oder Bewegung oder schönen Gedanken ab, koste das Leiden aus! Erhebe Leiden zur Kunstform.Sag alles was Spaß macht ab, knie Dich tief hinein in Deinen Entzug. Schwitze, zittere, stottere und blute. Sage Dir, dass rosa Lungen überbewertet sind. Rosa ist nun wirklich keine coole Farbe. Und noch was: der Mensch hat zwei Beine. Das sollte einem was sagen. Kann ruhig eines abfallen. Ist immer noch eines da. EINER DER WICHTIGSTEN HINWEISE ÜBERHAUPT: Lies bloß keine Nichtraucherbücher, höre keine Podcasts, lies nicht in NR-Foren. Da sind ganz Schlimme! Die rauchen nicht nur nicht mehr, die meisten fühlen sich auch noch sauwohl dabei. Geht nicht!!! Hallo!! Halte Dich von denen fern. Am schlimmsten sind die Foris von Nichtraucher.de. Am Ende schaffst Du es nicht mehr zu rauchen, dann fühlst Du Dich am Ende noch wohl und hast Spaß mit den anderen und merkst, dass Dir eigentlich nichts fehlt und dann passiert etwas ganz Schlimmes: die Zigarettenindustrie geht zum Teufel. Das willst Du doch nicht. Das kannst Du nicht wollen.Ach, es ist immer das Gleiche. Kaum gehen sie zu Nichtraucher.de, schon sind sie für’s Rauchen verloren.
sollte einfach hoch!!
matest
Seit 1441 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 18.11.2014 - 23:44
Beitrag vom: 09.09.2014 06:37:42
 
{{ karma }}
Sehr gut, da findet man doch glatt seine ganzen Ausflüchte ! Klasse
Tony81
Seit 1425 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 10.06.2017 - 09:07
Beitrag vom: 11.09.2014 10:30:49
 
{{ karma }}
Herrlich
Aurely
Seit 1422 Tagen rauchfrei
Letzter Login: vor einiger Zeit
Beitrag vom: 28.09.2014 16:44:55
 
{{ karma }}
Geniale Auflistung! Danke reborn! Schade, dass wir uns der Lügen, die wir uns im Moment der Schwäche vorgaukeln, nicht bewusst sind bzw. uns nicht aktiv an sie erinnern (wollen) und auch nicht in den viiiiieeeelen Momenten danach, in denen wir wieder wie gehabt weiterrauchen und uns erst nach Wochen, Monaten oder gar Jahren einfällt, dass wir uns täglich selbst fertigmachen und belügen. Es erging mir leider ähnlich, ich hab nach 3 Jahren Abstinenz 10 Jahre geraucht und meine 2 Versuche aufzuhören, sind nach nur wenigen Tagen gescheitert. Aber dieses Mal wird es wieder! Reborn, druck dir deinen eigenen Text aus! Mehrfach! Und häng ihn dir überall in der Wohnung auf! DU hast doch hier selbst ein Werkzeug bzw. einen Spiegel geschaffen, der vielen geholfen hat und viele zudem selbstironischerweise belustigt hat. Mich eingeschlossen! Tschakka, du schaffst das auch wieder! Ich füge noch etwas hinzu, was ich kürzlich von einem bis vor einigen Tage 20 Tage grünen NMR erfuhr: "Warum ich wieder rauche? Hmm, naja, war gaaaaanz blöd: Ein Kumpel hat aus dem Urlaub extraaaaa für MICH gaaaaaaanz leckere und teure Zigarillos mitgebracht. Hätte ich da sagen sollen, ich rauche nicht mehr? Wäre doch unhöflich gewesen!" Er hat die Zigarillos aufgeraucht und raucht seitdem wieder ganz normal wie vor dem Aufhören...Schade. Ich persönlich habe mir öfter eingeredet, ich wäre nur halbschuldig an meiner Sucht, da meine ganze Familie raucht und ich schon von Kindesbeinen an in der Dunstglocke leb(t)e. ABER die Entscheidung aktiv zu rauchen, habe ich selbst getroffen und auch wenn die Vorgeschichte evt. einen gewissen Einfluss haben könnte, so hätte ich niemals mit rauchen anfangen müssen/dürfen. Alles Vorgegaukle! Liebe NMR-ler und jene, die es werden wollen: Wir müssen grün bleiben/werden! Warum? Weil es rundum gut tut!
ungültig Letzter Login: 01.12.2014 - 21:12
Beitrag vom: 29.09.2014 08:47:59
 
{{ karma }}
Einer der Top 3 Freds, für meine ehemalige Sucht-Psyche ist ganz oben... Möge er noch vielen Zweiflern dienlich sein.... hey- es geht...bei jedem ein wenig anders... aber es geht !
placeholder
Seit 1415 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 07.01.2015 - 20:33
Beitrag vom: 29.09.2014 16:29:31
 
{{ karma }}
Also, ich bekomme lust zu rauchen, wenn ich das lese... puh...
MKAB
Seit 1394 Tagen rauchfrei
Letzter Login: vor einiger Zeit
Beitrag vom: 29.09.2014 20:36:44
 
{{ karma }}
Toller Text - treffend, witzig & beklemmend zugleich! Hab mich bei 90% der Aussagen wiedererkannt :arrrrgh: Schon kein gutes Gefühl, wenn man merkt, wie man sich selber verar$cht, immer wieder Ausreden und gute Gründe findet, um noch ein paar Runden mitzumachen bei diesem Vabanquespiel... Muss mich jetzt irgendwie erstmal ablenken gehen...
PrinzRalf
PrinzRalf
abgemeldet
Beitrag vom: 24.10.2014 19:22:27
 
{{ karma }}
Original von schiebAlso, ich bekomme lust zu rauchen, wenn ich das lese... puh...
das hat reborn selber wohl auch.....raucht schon lange und jetzt ist sie auch noch abgemeldet. Schade, ich habe sie ja in Köln mal kennengelernt, hoffe das sie irgendwann mal wiederkommt. Hoffen wir mal
ungültig Letzter Login: 01.12.2014 - 21:12
Beitrag vom: 27.10.2014 18:58:08
 
{{ karma }}
ge...Ralf, verdirb mir doch nicht den Spaß an einem meiner absoluten Lieblingsbeiträgen... der mich persönlich total aus meinem ersten dunklen Loch heraufgerissen hat...kurz vor dem Aufgeben ! Damals....ganz am Anfang...
Original von rebornVorsicht SatireDie besten Möglichkeiten, um Raucher zu bleiben! NOCH RAUCHEND:Den Rauchstopp auf morgen verschieben, morgen ist schließlich auch noch ein TagDu solltest mit dem Rauchstopp warten, bis Du eines Morgens wach wirst und keine Lust mehr auf Zigaretten hast. Der Moment kommt bestimmt, man muss nur lange genug darauf warten.Warnungen von Organisationen, Freunden und Familie vor dem Rauchen ignorieren: es gibt einen Grund, dass sie wollen, dass Du nicht mehr rauchst. Wer will schon manipuliert werden. Siehste, sag ich doch.Den Zigarettenkonsum immer weiter reduzieren. Am besten mit festen Uhrzeiten! Um dann festzustellen, dass Du auf so tolle kostbare Teile überhaupt nicht verzichten kannst. Wirkt sehr gut! Vielfach weltweit erprobt. Werde doch Gelegenheitsraucher! Super Sache. Glauben, dass der Nikotinentzug ganz furchtbar sein muss, nicht umsonst bieten wohlmeinende Pharmafirmen Hilfsmittel an, gern auch in Form von Nikotinprodukten wie Pflaster oder Spray.Und Rauchen ist keine Sucht, da lasse Dir mal nichts erzählen! Das ist nur eine dumme Angewohnheit, kann man sich ausschleichen. Sagt auch die Pharmaindustrie. Die muss es ja wissen. Ist mit Alkohol und Heroin auch nicht anders. Wer was anderes behauptet ist eine olle Spaßbremse. FALLS MAN DEN RAUCHSTOPP NICHT ABWENDEN KONNTE(voreilige Versprechungen, Gesundheitswahn, spontane schlimme Eingebungen, Wetten etc.) Du musst Dich so dermaßen übel und mies gelaunt daneben benehmen, dass die genervte Umwelt Dich förmlich zwingen muss, eine zu rauchen. Aus der Nummer kommen die nicht raus, die sollen leiden. Alle!! Und wer unbeeindruckt bleibt und sagt, Du wolltest doch aufhören, der wird schnell mal angebrüllt! So richtig. Bis der einen auf Knien bittet, wieder zu rauchen. Wollen wir doch mal sehen! Alle sollen leiden. Auch die Kinder. Die sowieso. Die machen das doch extra! Aus Frack. Na wartet. Lasse uns mal gucken, wir finden bestimmt eine Studie oder einen guten Arztkumpel der uns sagt, dass das Aufhören in dieser gesundheitlichen Situation überhaupt nicht angeraten ist. So, drei Tage rauchfrei! Jetzt ist erstmal Party angesagt, schnell ein paar Sixpacks kaufen und mit Kumpels ordentlich einen wegzischen! Party on! Am besten richtig zuballern, und dann; oh glückliche Fügung, hast Du plötzlich – hast du nicht gesehen – eine Kippe zwischen den Lippen. Mensch, hat man ja gar nicht gemerkt! Doppel Ups. Ups. Wie dumm, Du wolltest doch nicht mehr! Das ist Dir jetzt aber unangenehm. Rauch nur die EINE.Vorsichtshalber solltest Du mehrere Päckchen und Feuerzeuge in Auto, am Arbeitsplatz und daheim verstecken, man weiß ja nicht, ob man es schafft mit dem Rauchen aufzuhören! Falls nicht musst Du nicht im Regen raus. Dunkel ist es abends auch. Und kalt. Und so. Anderen eine anzünden. Das zählt nicht. Die Zigarette ist ja für jemand Anderen. Ist gar nicht Deine. Wer will Dir da einen Strick drehen?Hast Du jemals gesagt, dass Du jetzt nicht mehr rauchen willst? Neeeee, da hat sich bestimmt jemand verhört. Kann ja passieren. Hier, Feuer. Wenn alles nicht mehr hilft und Du immer noch frischer Exraucher bist: Du solltest richtig der Zigarette hinterher trauern. Gern begleitet von tiefen Seufzern. Melancholische Musik passt dazu. Sei phlegmatisch und weine. Soll eine so lange Liebe wirklich zu Ende sein? So viele Situationen im Leben gemeinsam, Seite an Seite, durchlebt. In guten und in schlechten Zeiten. Es war doch eigentlich immer nett. Und mal ehrlich, Krebs kann doch jeder kriegen, oder. Wenn Du so recht überlegst, eigentlich ist gerade ein ganz schlechter Zeitpunkt, mit dem Rauchen aufzuhören. Jetzt ist wirklich gerade schlecht! Ganz ganz schlecht! Stress auf der Arbeit, die Freundin guckt so komisch, der Hund pupst. Und irgendwas hängt in der Luft. Am Ende stirbt irgendwo einer auf der Welt. Wer kann das aushalten in diesem frischen Stadium. Keine Sau. Kann auch keiner erwarten. Du kannst sagen, Du wolltest überhaut nicht aufhören, Du wolltest nur mal gucken, ob Du auch ohne Zigaretten kannst. Zwei Tage sind um, Du hast es Dir bewiesen. Von wegen Sucht, da kannst Du nur lachen. Zwei Tage! Ha! Du Held Du. Oh, erster Tag, Du bist voll benebelt vom Sauerstoff im Blut, Du bist nervös am zweiten Tag und unleidlich am dritten und hast Pickel und Verstopfung am vierten Tag? Das ist furchtbar, das geht gar nicht! Das ist Leiden ohne Ende! Niemand musste je so viel mitmachen. Komm her, komm zu mir. Ich erlöse Dich von allen Leiden. Das brauchst Du nicht mitzumachen. Komm, lass uns lieber auf einen Ponyhof fahren! Da ist nett! Und da gib es auch sicher was zu Rauchen. Hey, aufhören ist soo leicht denkst Du: Kinderkacke, eine Woche nicht geraucht, so geil. Hey, ich hab es geschafft. Bei Licht betrachtet kannst Du dann auch wieder rauchen, Du bist doch längst drüber weg. Du bist nicht abhängig, Du bist geheilt. Du hast alles durchschaut. Du bist der Checker.Du hast alles im Griff! Schnell mal eine rauchen, Du willst nur probieren, ob die schon scheiße schmeckt wie alle immer sagen, nicht wahr. Test the West. UND, IMMER NOCH NICHT WIEDER GERAUCHT? MANN; HARTER FALL! Du solltest Dir so langsam wirklich mal sagen, dass Du es noch nie geschafft hast. Kannst auch gleich aufgeben, wofür sich quälen?? Wieso sollte es diesmal anders laufen. Nenne mir einen Grund.Raucher aufsuchen, betrachten, beneiden. Glühend beneiden. Die dürfen, was Dir verboten ist. Und so gesellig sind sie. So cool. Die genießen das Rauchen, sieht man doch. Würden sie es sonst tun? Die sind doch nicht doof. Und der Hausarzt ist sogar Doktor und raucht auch und der ist doch klug und ARZT, der würde es doch nicht tun wenn das irgendwie auch nur ansatzweise gefährlich wäre. Oh, Du erlebst gerade was ganz Tolles, da musst Du rauchen. Das geht nicht ohne.Oh, Du erlebst gerade was ganz Schlimmes, da musst Du rauchen. Das geht nicht ohne. Die nette Frau Meier von der Kölnstraße hat auch aufgehört zu rauchen. Zwei Tage später wurde sie vom Bus überfahren. Bringt doch alles nichts, das Nichtrauchen. Von wegen längeres Leben. Lug und Trug, mit Dir nicht. Chef meckert, Arbeit stapelt sich, Freundin schweigt, Hund pupst immer noch. Dir ist so komisch, Du glaubst, es geht zu Ende. Alles geht zu Ende. Jetzt kommt es auch nicht mehr darauf an, kannst Du auch wieder rauchen. Das Ende ist nah. Wurde der Weltuntergang nicht für diese Woche prognostiziert? Sollte da nicht das Nudelmonster kommen und uns Ungläubige vernichten? Nur die mit Nudelsieb auf dem Kopf überleben.Was hast Du eigentlich von einem längeren Leben, die werden Dich ohnehin immer länger arbeiten lassen und wenn Du endlich in Rente gehen darfst bekommst Du kaum was raus und musst betteln. Was willst Du dann mit dem langen Leben? Popeye hat auch geraucht. Popeye war gesund und stark und hatte eine coole Freundin. Also. Ich sage auch noch Lucky Luke….Wäge lange (noch viel länger) und in allen Details Für und Wider des Rauchens ab. Wider solltest Du schneller abhandeln, aus Zeitgründen ;-)Nächstes Jahr oder übernächstes Jahr ist übrigens alles besser und leichter. Höre doch dann auf! Falls Du dann noch lebst.WEITERE INSTRUKTIONEN UM DEN NICHTRAUCHERVERSUCH GESCHICKT ZU TORPEDIEREN Betreibe bloß keinen Sport!Iss, was Dir zwischen die Kauleisten kommt. Iss, als gäbe es keinen Morgen. Freue Dich bloß nicht über rosige Haut und mehr Leistungskraft, schönen Atem und eine gutriechende Bude und was sonst noch angeblich auf Exraucher wartet!Trink wenig, lasse Dich gehen. Gib Dich auf, alles ist zu Ende.Lenke Dich nicht mit Arbeit oder Bewegung oder schönen Gedanken ab, koste das Leiden aus! Erhebe Leiden zur Kunstform.Sag alles was Spaß macht ab, knie Dich tief hinein in Deinen Entzug. Schwitze, zittere, stottere und blute. Sage Dir, dass rosa Lungen überbewertet sind. Rosa ist nun wirklich keine coole Farbe. Und noch was: der Mensch hat zwei Beine. Das sollte einem was sagen. Kann ruhig eines abfallen. Ist immer noch eines da. EINER DER WICHTIGSTEN HINWEISE ÜBERHAUPT: Lies bloß keine Nichtraucherbücher, höre keine Podcasts, lies nicht in NR-Foren. Da sind ganz Schlimme! Die rauchen nicht nur nicht mehr, die meisten fühlen sich auch noch sauwohl dabei. Geht nicht!!! Hallo!! Halte Dich von denen fern. Am schlimmsten sind die Foris von Nichtraucher.de. Am Ende schaffst Du es nicht mehr zu rauchen, dann fühlst Du Dich am Ende noch wohl und hast Spaß mit den anderen und merkst, dass Dir eigentlich nichts fehlt und dann passiert etwas ganz Schlimmes: die Zigarettenindustrie geht zum Teufel. Das willst Du doch nicht. Das kannst Du nicht wollen.Ach, es ist immer das Gleiche. Kaum gehen sie zu Nichtraucher.de, schon sind sie für’s Rauchen verloren.
Berti66
Seit 1443 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 28.03.2018 - 19:38
Beitrag vom: 05.11.2014 20:06:30
 
{{ karma }}
Original von rebornVorsicht SatireDie besten Möglichkeiten, um Raucher zu bleiben! NOCH RAUCHEND:Den Rauchstopp auf morgen verschieben, morgen ist schließlich auch noch ein TagDu solltest mit dem Rauchstopp warten, bis Du eines Morgens wach wirst und keine Lust mehr auf Zigaretten hast. Der Moment kommt bestimmt, man muss nur lange genug darauf warten.Warnungen von Organisationen, Freunden und Familie vor dem Rauchen ignorieren: es gibt einen Grund, dass sie wollen, dass Du nicht mehr rauchst. Wer will schon manipuliert werden. Siehste, sag ich doch.Den Zigarettenkonsum immer weiter reduzieren. Am besten mit festen Uhrzeiten! Um dann festzustellen, dass Du auf so tolle kostbare Teile überhaupt nicht verzichten kannst. Wirkt sehr gut! Vielfach weltweit erprobt. Werde doch Gelegenheitsraucher! Super Sache. Glauben, dass der Nikotinentzug ganz furchtbar sein muss, nicht umsonst bieten wohlmeinende Pharmafirmen Hilfsmittel an, gern auch in Form von Nikotinprodukten wie Pflaster oder Spray.Und Rauchen ist keine Sucht, da lasse Dir mal nichts erzählen! Das ist nur eine dumme Angewohnheit, kann man sich ausschleichen. Sagt auch die Pharmaindustrie. Die muss es ja wissen. Ist mit Alkohol und Heroin auch nicht anders. Wer was anderes behauptet ist eine olle Spaßbremse. FALLS MAN DEN RAUCHSTOPP NICHT ABWENDEN KONNTE(voreilige Versprechungen, Gesundheitswahn, spontane schlimme Eingebungen, Wetten etc.) Du musst Dich so dermaßen übel und mies gelaunt daneben benehmen, dass die genervte Umwelt Dich förmlich zwingen muss, eine zu rauchen. Aus der Nummer kommen die nicht raus, die sollen leiden. Alle!! Und wer unbeeindruckt bleibt und sagt, Du wolltest doch aufhören, der wird schnell mal angebrüllt! So richtig. Bis der einen auf Knien bittet, wieder zu rauchen. Wollen wir doch mal sehen! Alle sollen leiden. Auch die Kinder. Die sowieso. Die machen das doch extra! Aus Frack. Na wartet. Lasse uns mal gucken, wir finden bestimmt eine Studie oder einen guten Arztkumpel der uns sagt, dass das Aufhören in dieser gesundheitlichen Situation überhaupt nicht angeraten ist. So, drei Tage rauchfrei! Jetzt ist erstmal Party angesagt, schnell ein paar Sixpacks kaufen und mit Kumpels ordentlich einen wegzischen! Party on! Am besten richtig zuballern, und dann; oh glückliche Fügung, hast Du plötzlich – hast du nicht gesehen – eine Kippe zwischen den Lippen. Mensch, hat man ja gar nicht gemerkt! Doppel Ups. Ups. Wie dumm, Du wolltest doch nicht mehr! Das ist Dir jetzt aber unangenehm. Rauch nur die EINE.Vorsichtshalber solltest Du mehrere Päckchen und Feuerzeuge in Auto, am Arbeitsplatz und daheim verstecken, man weiß ja nicht, ob man es schafft mit dem Rauchen aufzuhören! Falls nicht musst Du nicht im Regen raus. Dunkel ist es abends auch. Und kalt. Und so. Anderen eine anzünden. Das zählt nicht. Die Zigarette ist ja für jemand Anderen. Ist gar nicht Deine. Wer will Dir da einen Strick drehen?Hast Du jemals gesagt, dass Du jetzt nicht mehr rauchen willst? Neeeee, da hat sich bestimmt jemand verhört. Kann ja passieren. Hier, Feuer. Wenn alles nicht mehr hilft und Du immer noch frischer Exraucher bist: Du solltest richtig der Zigarette hinterher trauern. Gern begleitet von tiefen Seufzern. Melancholische Musik passt dazu. Sei phlegmatisch und weine. Soll eine so lange Liebe wirklich zu Ende sein? So viele Situationen im Leben gemeinsam, Seite an Seite, durchlebt. In guten und in schlechten Zeiten. Es war doch eigentlich immer nett. Und mal ehrlich, Krebs kann doch jeder kriegen, oder. Wenn Du so recht überlegst, eigentlich ist gerade ein ganz schlechter Zeitpunkt, mit dem Rauchen aufzuhören. Jetzt ist wirklich gerade schlecht! Ganz ganz schlecht! Stress auf der Arbeit, die Freundin guckt so komisch, der Hund pupst. Und irgendwas hängt in der Luft. Am Ende stirbt irgendwo einer auf der Welt. Wer kann das aushalten in diesem frischen Stadium. Keine Sau. Kann auch keiner erwarten. Du kannst sagen, Du wolltest überhaut nicht aufhören, Du wolltest nur mal gucken, ob Du auch ohne Zigaretten kannst. Zwei Tage sind um, Du hast es Dir bewiesen. Von wegen Sucht, da kannst Du nur lachen. Zwei Tage! Ha! Du Held Du. Oh, erster Tag, Du bist voll benebelt vom Sauerstoff im Blut, Du bist nervös am zweiten Tag und unleidlich am dritten und hast Pickel und Verstopfung am vierten Tag? Das ist furchtbar, das geht gar nicht! Das ist Leiden ohne Ende! Niemand musste je so viel mitmachen. Komm her, komm zu mir. Ich erlöse Dich von allen Leiden. Das brauchst Du nicht mitzumachen. Komm, lass uns lieber auf einen Ponyhof fahren! Da ist nett! Und da gib es auch sicher was zu Rauchen. Hey, aufhören ist soo leicht denkst Du: Kinderkacke, eine Woche nicht geraucht, so geil. Hey, ich hab es geschafft. Bei Licht betrachtet kannst Du dann auch wieder rauchen, Du bist doch längst drüber weg. Du bist nicht abhängig, Du bist geheilt. Du hast alles durchschaut. Du bist der Checker.Du hast alles im Griff! Schnell mal eine rauchen, Du willst nur probieren, ob die schon scheiße schmeckt wie alle immer sagen, nicht wahr. Test the West. UND, IMMER NOCH NICHT WIEDER GERAUCHT? MANN; HARTER FALL! Du solltest Dir so langsam wirklich mal sagen, dass Du es noch nie geschafft hast. Kannst auch gleich aufgeben, wofür sich quälen?? Wieso sollte es diesmal anders laufen. Nenne mir einen Grund.Raucher aufsuchen, betrachten, beneiden. Glühend beneiden. Die dürfen, was Dir verboten ist. Und so gesellig sind sie. So cool. Die genießen das Rauchen, sieht man doch. Würden sie es sonst tun? Die sind doch nicht doof. Und der Hausarzt ist sogar Doktor und raucht auch und der ist doch klug und ARZT, der würde es doch nicht tun wenn das irgendwie auch nur ansatzweise gefährlich wäre. Oh, Du erlebst gerade was ganz Tolles, da musst Du rauchen. Das geht nicht ohne.Oh, Du erlebst gerade was ganz Schlimmes, da musst Du rauchen. Das geht nicht ohne. Die nette Frau Meier von der Kölnstraße hat auch aufgehört zu rauchen. Zwei Tage später wurde sie vom Bus überfahren. Bringt doch alles nichts, das Nichtrauchen. Von wegen längeres Leben. Lug und Trug, mit Dir nicht. Chef meckert, Arbeit stapelt sich, Freundin schweigt, Hund pupst immer noch. Dir ist so komisch, Du glaubst, es geht zu Ende. Alles geht zu Ende. Jetzt kommt es auch nicht mehr darauf an, kannst Du auch wieder rauchen. Das Ende ist nah. Wurde der Weltuntergang nicht für diese Woche prognostiziert? Sollte da nicht das Nudelmonster kommen und uns Ungläubige vernichten? Nur die mit Nudelsieb auf dem Kopf überleben.Was hast Du eigentlich von einem längeren Leben, die werden Dich ohnehin immer länger arbeiten lassen und wenn Du endlich in Rente gehen darfst bekommst Du kaum was raus und musst betteln. Was willst Du dann mit dem langen Leben? Popeye hat auch geraucht. Popeye war gesund und stark und hatte eine coole Freundin. Also. Ich sage auch noch Lucky Luke….Wäge lange (noch viel länger) und in allen Details Für und Wider des Rauchens ab. Wider solltest Du schneller abhandeln, aus Zeitgründen ;-)Nächstes Jahr oder übernächstes Jahr ist übrigens alles besser und leichter. Höre doch dann auf! Falls Du dann noch lebst.WEITERE INSTRUKTIONEN UM DEN NICHTRAUCHERVERSUCH GESCHICKT ZU TORPEDIEREN Betreibe bloß keinen Sport!Iss, was Dir zwischen die Kauleisten kommt. Iss, als gäbe es keinen Morgen. Freue Dich bloß nicht über rosige Haut und mehr Leistungskraft, schönen Atem und eine gutriechende Bude und was sonst noch angeblich auf Exraucher wartet!Trink wenig, lasse Dich gehen. Gib Dich auf, alles ist zu Ende.Lenke Dich nicht mit Arbeit oder Bewegung oder schönen Gedanken ab, koste das Leiden aus! Erhebe Leiden zur Kunstform.Sag alles was Spaß macht ab, knie Dich tief hinein in Deinen Entzug. Schwitze, zittere, stottere und blute. Sage Dir, dass rosa Lungen überbewertet sind. Rosa ist nun wirklich keine coole Farbe. Und noch was: der Mensch hat zwei Beine. Das sollte einem was sagen. Kann ruhig eines abfallen. Ist immer noch eines da. EINER DER WICHTIGSTEN HINWEISE ÜBERHAUPT: Lies bloß keine Nichtraucherbücher, höre keine Podcasts, lies nicht in NR-Foren. Da sind ganz Schlimme! Die rauchen nicht nur nicht mehr, die meisten fühlen sich auch noch sauwohl dabei. Geht nicht!!! Hallo!! Halte Dich von denen fern. Am schlimmsten sind die Foris von Nichtraucher.de. Am Ende schaffst Du es nicht mehr zu rauchen, dann fühlst Du Dich am Ende noch wohl und hast Spaß mit den anderen und merkst, dass Dir eigentlich nichts fehlt und dann passiert etwas ganz Schlimmes: die Zigarettenindustrie geht zum Teufel. Das willst Du doch nicht. Das kannst Du nicht wollen.Ach, es ist immer das Gleiche. Kaum gehen sie zu Nichtraucher.de, schon sind sie für’s Rauchen verloren.
Anja64
Seit 1418 Tagen rauchfrei
online
Beitrag vom: 02.12.2014 12:08:57
 
{{ karma }}

Zur Info für die Dezemberleute !!

Bavarian66
Seit 564 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 30.12.2016 - 18:03
Beitrag vom: 02.12.2014 19:32:57
 
{{ karma }}

danke Anja, ist nett geschrieben...cool

reborn
Seit 1243 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 31.12.2015 - 11:17
Beitrag vom: 01.01.2015 15:54:43
 
{{ karma }}

Der Umzug auf die neue Forensoftware hat die ganze Formatierung zerhauen.

Ist ja gar nicht anständig lesbar, der Worthaufen. So sollte das aussehen:

 

Die besten Möglichkeiten, um Raucher zu bleiben!

 

NOCH RAUCHEND:

 

Den Rauchstopp auf morgen verschieben, morgen ist schließlich auch noch ein Tag

 

Du solltest mit dem Rauchstopp warten, bis Du eines Morgens wach wirst und keine Lust mehr auf Zigaretten hast. Der Moment kommt bestimmt, man muss nur lange genug darauf warten.

 

Warnungen von Organisationen, Freunden und Familie vor dem Rauchen ignorieren: es gibt einen Grund, dass sie wollen, dass Du nicht mehr rauchst. Wer will schon manipuliert werden. Siehste, sag ich doch.

 

Den Zigarettenkonsum immer weiter reduzieren. Am besten mit festen Uhrzeiten! Um dann festzustellen, dass Du auf so tolle kostbare Teile überhaupt nicht verzichten kannst. Wirkt sehr gut! Vielfach weltweit erprobt.

 

Werde doch Gelegenheitsraucher! Super Sache.

 

Glauben, dass der Nikotinentzug ganz furchtbar sein muss, nicht umsonst bieten wohlmeinende Pharmafirmen Hilfsmittel an, gern auch in Form von Nikotinprodukten wie Pflaster oder Spray.

 

Und Rauchen ist keine Sucht, da lasse Dir mal nichts erzählen! Das ist nur eine dumme Angewohnheit, kann man sich ausschleichen. Sagt auch die Pharmaindustrie. Die muss es ja wissen. Ist mit Alkohol und Heroin auch nicht anders. Wer was anderes behauptet ist eine olle Spaßbremse.

 

 

FALLS MAN DEN RAUCHSTOPP NICHT ABWENDEN KONNTE

(voreilige Versprechungen, Gesundheitswahn, spontane schlimme Eingebungen, Wetten etc.)

 

Du musst Dich so dermaßen übel und mies gelaunt daneben benehmen, dass die genervte Umwelt Dich förmlich zwingen muss, eine zu rauchen. Aus der Nummer kommen die nicht raus, die sollen leiden. Alle!! Und wer unbeeindruckt bleibt und sagt, Du wolltest doch aufhören, der wird schnell mal angebrüllt! So richtig. Bis der einen auf Knien bittet, wieder zu rauchen. Wollen wir doch mal sehen! Alle sollen leiden. Auch die Kinder. Die sowieso. Die machen das doch extra! Aus Frack. Na wartet.

 

Lasse uns mal gucken, wir finden bestimmt eine Studie oder einen guten Arztkumpel der uns sagt, dass das Aufhören in dieser gesundheitlichen Situation überhaupt nicht angeraten ist.

 

So, drei Tage rauchfrei! Jetzt ist erstmal Party angesagt, schnell ein paar Sixpacks kaufen und mit Kumpels ordentlich einen wegzischen! Party on! Am besten richtig zuballern, und dann; oh glückliche Fügung, hast Du plötzlich – hast du nicht gesehen – eine Kippe zwischen den Lippen. Mensch, hat man ja gar nicht gemerkt! Doppel Ups. Ups. Wie dumm, Du wolltest doch nicht mehr! Das ist Dir jetzt aber unangenehm.

 

Rauch nur die EINE.

 

Vorsichtshalber solltest Du mehrere Päckchen und Feuerzeuge in Auto, am Arbeitsplatz und daheim verstecken, man weiß ja nicht, ob man es schafft mit dem Rauchen aufzuhören! Falls nicht musst Du nicht im Regen raus. Dunkel ist es abends auch. Und kalt. Und so.

 

Anderen eine anzünden. Das zählt nicht. Die Zigarette ist ja für jemand Anderen. Ist gar nicht Deine. Wer will Dir da einen Strick drehen?

 

Hast Du jemals gesagt, dass Du jetzt nicht mehr rauchen willst? Neeeee, da hat sich bestimmt jemand verhört. Kann ja passieren. Hier, Feuer.

 

Wenn alles nicht mehr hilft und Du immer noch frischer Exraucher bist: Du solltest richtig der Zigarette hinterher trauern. Gern begleitet von tiefen Seufzern. Melancholische Musik passt dazu. Sei phlegmatisch und weine. Soll eine so lange Liebe wirklich zu Ende sein? So viele Situationen im Leben gemeinsam, Seite an Seite, durchlebt. In guten und in schlechten Zeiten. Es war doch eigentlich immer nett. Und mal ehrlich, Krebs kann doch jeder kriegen, oder.

 

Wenn Du so recht überlegst, eigentlich ist gerade ein ganz schlechter Zeitpunkt, mit dem Rauchen aufzuhören. Jetzt ist wirklich gerade schlecht! Ganz ganz schlecht!

Stress auf der Arbeit, die Freundin guckt so komisch, der Hund pupst. Und irgendwas hängt in der Luft. Am Ende stirbt irgendwo einer auf der Welt. Wer kann das aushalten in diesem frischen Stadium. Keine Sau. Kann auch keiner erwarten.

 

Du kannst sagen, Du wolltest überhaupt nicht aufhören, Du wolltest nur mal gucken, ob Du auch ohne Zigaretten kannst. Zwei Tage sind um, Du hast es Dir bewiesen. Von wegen Sucht, da kannst Du nur lachen. Zwei Tage! Ha! Du Held Du.

 

Oh, erster Tag, Du bist voll benebelt vom Sauerstoff im Blut, Du bist nervös am zweiten Tag und unleidlich am dritten und hast Pickel und Verstopfung am vierten Tag? Das ist furchtbar, das geht gar nicht! Das ist Leiden ohne Ende! Niemand musste je so viel mitmachen. Komm her, komm zu mir. Ich erlöse Dich von allen Leiden.

Das brauchst Du nicht mitzumachen. Komm, lass uns lieber auf einen Ponyhof fahren! Da ist nett! Und da gib es auch sicher was zu Rauchen.

 

Hey, aufhören ist soo leicht denkst Du: Kinderkacke, eine Woche nicht geraucht, so geil. Hey, ich hab es geschafft. Bei Licht betrachtet kannst Du dann auch wieder rauchen, Du bist doch längst drüber weg. Du bist nicht abhängig, Du bist geheilt. Du hast alles durchschaut.

Du bist der Checker.

 

Du hast alles im Griff!

Schnell mal eine rauchen, Du willst nur probieren, ob die schon scheiße schmeckt wie alle immer sagen, nicht wahr. Test the West.

 

UND, IMMER NOCH NICHT WIEDER GERAUCHT? MANN; HARTER FALL!

 

Du solltest Dir so langsam wirklich mal sagen, dass Du es noch nie geschafft hast. Kannst auch gleich aufgeben, wofür sich quälen?? Wieso sollte es diesmal anders laufen. Nenne mir einen Grund.

 

Raucher aufsuchen, betrachten, beneiden. Glühend beneiden. Die dürfen, was Dir verboten ist. Und so gesellig sind sie. So cool. Die genießen das Rauchen, sieht man doch. Würden sie es sonst tun? Die sind doch nicht doof. Und der Hausarzt ist sogar Doktor und raucht auch und der ist doch klug und ARZT, der würde es doch nicht tun wenn das irgendwie auch nur ansatzweise gefährlich wäre.

 

Oh, Du erlebst gerade was ganz Tolles, da musst Du rauchen. Das geht nicht ohne.

 

Oh, Du erlebst gerade was ganz Schlimmes, da musst Du rauchen. Das geht nicht ohne.

 

Die nette Frau Meier von der Kölnstraße hat auch aufgehört zu rauchen. Zwei Tage später wurde sie vom Bus überfahren. Bringt doch alles nichts, das Nichtrauchen. Von wegen längeres Leben. Lug und Trug, mit Dir nicht.

 

Chef meckert, Arbeit stapelt sich, Freundin schweigt, Hund pupst immer noch. Dir ist so komisch, Du glaubst, es geht zu Ende. Alles geht zu Ende. Jetzt kommt es auch nicht mehr darauf an, kannst Du auch wieder rauchen. Das Ende ist nah. Wurde der Weltuntergang nicht für diese Woche prognostiziert? Sollte da nicht das Nudelmonster kommen und uns Ungläubige vernichten? Nur die mit Nudelsieb auf dem Kopf überleben.

 

Was hast Du eigentlich von einem längeren Leben, die werden Dich ohnehin immer länger arbeiten lassen und wenn Du endlich in Rente gehen darfst bekommst Du kaum was raus und musst betteln. Was willst Du dann mit dem langen Leben?

 

Popeye hat auch geraucht. Popeye war gesund und stark und hatte eine coole Freundin. Also. Ich sage auch noch Lucky Luke….

 

Wäge lange (noch viel länger) und in allen Details Für und Wider des Rauchens ab. Wider solltest Du schneller abhandeln, aus Zeitgründen

 

Nächstes Jahr oder übernächstes Jahr ist übrigens alles besser und leichter. Höre doch dann auf!

Falls Du dann noch lebst.

 

 

WEITERE INSTRUKTIONEN UM DEN NICHTRAUCHERVERSUCH GESCHICKT ZU TORPEDIEREN

 

 

Betreibe bloß keinen Sport!

 

Iss, was Dir zwischen die Kauleisten kommt. Iss, als gäbe es keinen Morgen.

 

Freue Dich bloß nicht über rosige Haut und mehr Leistungskraft, schönen Atem und eine gutriechende Bude und was sonst noch angeblich auf Exraucher wartet!

 

Trink wenig, lasse Dich gehen. Gib Dich auf, alles ist zu Ende.

 

Lenke Dich nicht mit Arbeit oder Bewegung oder schönen Gedanken ab, koste das Leiden aus! Erhebe Leiden zur Kunstform.

 

Sag alles was Spaß macht ab, knie Dich tief hinein in Deinen Entzug. Schwitze, zittere, stottere und blute.

 

Sage Dir, dass rosa Lungen überbewertet sind. Rosa ist nun wirklich keine coole Farbe.

Und noch was: der Mensch hat zwei Beine. Das sollte einem was sagen. Kann ruhig eines abfallen. Ist immer noch eines da.

 

EINER DER WICHTIGSTEN HINWEISE ÜBERHAUPT:

 

Lies bloß keine Nichtraucherbücher, höre keine Podcasts, lies nicht in NR-Foren. Da sind ganz Schlimme! Die rauchen nicht nur nicht mehr, die meisten fühlen sich auch noch sauwohl dabei. Geht nicht!!! Hallo!! Halte Dich von denen fern. Am schlimmsten sind die Foris von Nichtraucher.de.

Am Ende schaffst Du es nicht mehr zu rauchen, dann fühlst Du Dich am Ende noch wohl und hast Spaß mit den anderen und merkst, dass Dir eigentlich nichts fehlt und dann passiert etwas ganz Schlimmes: die Zigarettenindustrie geht zum Teufel. Das willst Du doch nicht. Das kannst Du nicht wollen.

 

Ach, es ist immer das Gleiche. Kaum gehen sie zu Nichtraucher.de, schon sind sie fürs Rauchen verloren.

 

PrinzRalf
PrinzRalf
abgemeldet
Beitrag vom: 01.01.2015 17:00:31
 
{{ karma }}

Hallo Susanne, da biste ja wieder. Ich hoffe, du hast dir deinen Text auch nochmal durchgelesen .

Wünsche dir ein frohes neues Jahr !

LG Ralf

 

reborn
Seit 1243 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 31.12.2015 - 11:17
Beitrag vom: 01.01.2015 17:26:21
 
{{ karma }}

Hallo Ralf, frohes neues Jahr!

Aber ja, immer und immer wieder! Und ich weiß, dass das alles stimmt.

 

Liebe Grüße

Susi

placeholder
XXXXXXXXX
abgemeldet
Beitrag vom: 21.06.2015 20:19:00
 
{{ karma }}

Hallo in die Runde,

ich bin mal so frei und hole dieses Thema nach oben. Der viertletzte Beitrag, sehr humorig geschrieben, trifft voll ins Schwarze. Kann ich nur empfehlen.

VLG
Philemon