Antworten: 2
Views: 1109
Jetzt gilts
placeholder
Seit 1111 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 20.06.2015 - 10:43
Beitrag vom: 16.06.2015 19:32:41
 
{{ karma }}

Nach etlichen  vergeblichen Versuchen mit frei erwerblichen Nikotinrersatzstoffen jetzt der Versuch mit Champix. Habe schon ein bisschen Bammel vor dem evtl. Nebenwirkungen. Aber es zu versuchen ist immer besser als es zu lassen. Morgen gehts los.

Anja64
Seit 1417 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 22.05.2018 - 07:55
Beitrag vom: 17.06.2015 08:33:14
 
{{ karma }}

Hallo Freibier ,

supi Entschluss, bleib dabei!  Schau doch mal bei den Juniaufhörern rein, die findest Du im Strang Nach dem Startdatum unter : Noch mehr Aufhörer im Juni 2015? So eine Gruppe Gleichgesinnter ist schon ganz gut, weil alle gerade in der selben Entzugsphase stecken.

Ich kann Dir nur sagen es lohnt sich - mir hat meine Augustgruppe letztes Jahr wirklich geholfen. Also, surf Dich durchs Forum, besuch die Junigruppe und zieh es durch. Und wenn Du Angst vor den Nebenwirkungen hast , dann mach es einfach ohne ! Haben viele gemacht, klappt super. Ist nicht einfach, aber ich glaub nach ca. 3 - 5 Tagen ist das Nikotin eh aus dem Körper - der Rest ist Kopfsache und schwieriger ! Aber wie Du siehst, klappt es bei ganz vielen.

Bleib stur, halte durch, lenk Dich ab, geh früh schlafen, trink viel, kauf Dir Bonbons (besser zuckerfrei), schau Dir den Fädrich an. Nichtraucher in 5 Stunden ,hat mir echt geholfen. Und Du verstehst dann wohl auch warum hier viele von Günter reden.

Also dann man los - und warum willst Du eigentlich noch warten ? 

LG Anja

placeholder
Seit 1111 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 20.06.2015 - 10:43
Beitrag vom: 17.06.2015 17:37:05
 
{{ karma }}

Hallo Anja,

jetzt gilts. Mit der Behandlung mit Champix begonnen. Mal sehen was passiert. Die Nebenwirkungen können schon heftig sein. Müssen Sie aber nicht. Meine Hausärztin weiss ja über den Beginn Bescheid. Viele evtl. Nebenwirkungen sind gleichzusetzen mit den Nebenwirkungen der Raucherentwöhnung ohne Behandlung. Das Nikotin ist halt mal ein extrem schnell wirkendes Nervengift, das sofort im Gehirn ankommt und seine Arbeit verrichtet. Und dann noch das Suchtzentrum, das bei jedem Menschen anders ausgeprägt ist. Ich werde weiter berichten.