Antworten: 6
Views: 1467
Angst
placeholder
Seit 852 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 27.12.2015 - 13:04
Beitrag vom: 21.12.2015 13:33:12
 
{{ karma }}

Hi. Gruß aus Berlin.

Ab dem Januar habe ich ca 9 Monate nicht mehr geraucht. Vor ca. 4 Monaten habe ich wegen Beziehungsstress wieder angefangen. Ich rauche momentan ca. 2 Schachteln am Tag und die Schmerzen in der Lunge haben natürlich auch wieder angefangen. Ich möchte gerne mit dem Rauchen wieder aufhören und auch dabei bleiben. Dennoch plagen mich einige Ängste. Fragen wie , wie meistere ich stressige Situationen ohne Zigarretten? Wie meistere ich Beziehungsstress ohne Zigarretten? Entzugserscheinungen? Wie komm ich über diese Enttäuschung hinweg, nach ca. 9 Monaten das Rauchen wieder angefangen zu haben?

Ich hoffe auf hilfreiche Ratschläge. Danke im Vorraus.

MonikaL
Seit 933 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 16.04.2018 - 17:40
Beitrag vom: 21.12.2015 13:42:07
 
{{ karma }}
bearbeitet von: MonikaL · 21.12.2015 - 20:11:00

Hallo Konrad,als erstes möchte ich Dir zu Deinem Entschluss aufzuhören gratulieren.ob meine Ratschläge hilfreich für Dich sein werden weiß ich nicht. Die Enttäuschung das Du wieder angefangen hast, kannst Du getrost über Bord werfen, weil es Dich nicht weiterbringt und es halt einfach so war. Nimm das einfach so hin.

Wie hast du den stressige Situation in den 9 rauchfreien Monaten bewältigt?  Ich für meinen Teil geh da jetzt einfach immer durch und denke mir ein Mensch der nie geraucht hat braucht ja auch nix. Kaugummi kauen hilft viel und reden. Auch wenn es in Form von schreiben in diesem forum ist. 

SiAL
Seit 878 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 19.04.2018 - 22:03
Beitrag vom: 21.12.2015 13:50:22
 
{{ karma }}

Hallo Konrad,

hat es deine Situation verbessert im Beziehungsstress wieder anzufangen?

Du meisterst jede Situation ganz einfach, in dem du keine rauchst. Und jedes mal wird das routinierter.

Du hast es ja schonmal gemacht und weisst wie es geht, und dass es geht. Es wird dich schon nicht umbringen, keine Sorge.

DiJay
Seit 931 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 22.04.2018 - 03:20
Beitrag vom: 21.12.2015 17:56:51
 
{{ karma }}
bearbeitet von: DiJay · 21.12.2015 - 18:27:57

Guten Abend Konrad,

wie Monika bereits schrieb, vergesse, dass Du wieder angefangen hast, Du kannst es nicht mehr ändern! Was hast Du dabei empfunden? Kam die erhoffte Entspannung oder hat sie Deinen Stress in dieser Situation gemildert??? Du hast Angst, wovor??? Eigentlich ist Angst gut, denn sie läßt Dich auf der Hut sein, Du passt mehr auf. Deine Angst bezieht sich meiner Meinung nach auf Dich selber, Du könntest versagen...., stimmt das? Rauchstopp ist wirklich nicht leicht, dass weißt Du ja auch aber versuche es in Deinen Kopf einzubrennen, dass die Dinger Dich immer nur belogen haben und nichts, wirklich nichts besser machen! Such Dir Ersatz dafür, belohne Dich öfter, versuche Stress zu vermeiden am Anfang, schreibe hier, Du bekommst sehr schnell Unterstützung und in diesem Sinne schicke ich Dir eine gehörige Portion "eisernen Willen" und die dazu passende Sturheit!

LG vom DiJay

placeholder
Seit 852 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 27.12.2015 - 13:04
Beitrag vom: 22.12.2015 10:51:24
 
{{ karma }}

Danke für eure Antworten. Ich beabsichtige ab Donnerstag mit dem Rauchen aufzuhören, da ich eh 4 Tage frei hab.

Bei meinem damaligen Rauchstopp habe ich Nikotinpföaster benutzt und demnach von Entzugserscheinungen nicht viel gemerkt. Dieses Mal möchte ich es ohne Nikotinersatz angehen und befürchte demnach auch Entzugserscheinungen. Wie war das bei euch? Hattet ihr Entzugserscheinungen? Wenn ja, welche und wie seit ihr damit umgegangen(zu Hause oder z.B. auf Arbeit)?

Gruß,

Konrad

MonikaL
Seit 933 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 16.04.2018 - 17:40
Beitrag vom: 22.12.2015 13:20:16
 
{{ karma }}

Also bei mir war am schlimmsten der permanente Gedanke nach einer Zigarette und der Druck auf der Brust.Mehr kann ich eigentlich schon gar nicht dazu sagen, man vergisst so schnell. Ach ja, müde war ich ganz schrecklich.... bin ich jetzt immer noch. Wie bin ich damit umgegangen? Ich hab hier sehr viel geschrieben (man beachte meine grünen Sternetongue), tja letztendlich muss man die ersten Tage einfach aussitzen, hilft leider nix.

DiJay
Seit 931 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 22.04.2018 - 03:20
Beitrag vom: 22.12.2015 17:41:43
 
{{ karma }}

Hallo Konrad,

man beachte Moni´s Sterne biggrin

Ok, wie bin ich damit umgegangen??? Es soll ja so nach ca. 4 Tagen der körperliche Entzug vollzogen sein, ich habe keine Ahnung, was ab da besser war, nur das es unter dem Strich jeden Tag etwas besser wird, seitdem schreibt Moni auch fast gar nicht mehr, nur noch hier und da ab und zu meins, ne sorry!Konrad, Du kannst ja ruhig Angriffe von yeeper bekommen, Du musst nur selber genau wissen, dass es keine Ziggi mehr gibt! Bei jedem ist es anders, ich habe schon sehr lange Ruhe und auch kein Verlangen mehr nach einer Zigarette. Ich dachte eigentlich, wenn ich jemanden rauchen sehe, währe ich neidisch! Weit gefehlt, ich habe Mitleid!

Ich wünsche Dir auf jeden Fall gutes Gelingen