Antworten: 44
Views: 4144
Rauchfrei ins neue Jahr 2016
Andreas1901
Seit 93 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 05.04.2018 - 08:18
Beitrag vom: 31.12.2015 17:14:44
 
{{ karma }}

Hallo

ich starte zum jahreswechsel eien weiteren Versuch mit dem Rauchen aufzuhören.Wer ist noch dabei?

Gruß Andreas

Grünspecht
Seit 2073 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 07.04.2018 - 23:03
Beitrag vom: 31.12.2015 17:58:05
 
{{ karma }}

Ich mache auch mit 

Lolahoertauf
Seit 1012 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 19.04.2018 - 09:25
Beitrag vom: 31.12.2015 19:48:00
 
{{ karma }}

Hahaha

Teddie
Seit 1036 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 10.04.2018 - 15:08
Beitrag vom: 31.12.2015 21:41:29
 
{{ karma }}

Ja, ich rauche heute auch keinehappy

Kermit79
Seit 934 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 11.03.2017 - 20:58
Beitrag vom: 01.01.2016 13:27:38
 
{{ karma }}

Weil heute der 01. ist, rauche ich keine. biggrin

Andreas1901
Seit 93 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 05.04.2018 - 08:18
Beitrag vom: 01.01.2016 17:08:28
 
{{ karma }}

Ihr -witzbolde in eurem Profil steht das ihr alle schon länger nicht mehr raucht.....arghIch habe aber Leute gesucht die auch seit HEUTE rauchfrei sind....biggrin

Trotzdem euch allen ein frohes rauchfreies neues Jahr 2016

placeholder
Andreas2016
abgemeldet
Beitrag vom: 01.01.2016 17:28:23
 
{{ karma }}

Hallo, hier kommt noch ein Andreas, der spätestens 24:00 Uhr das Rauchen drangeben wird. 30 Jahre sind definitiv genug.

Toi toi toi und alles Gute für ein rauchfreies neues Jahr.

DiJay
Seit 929 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 22.04.2018 - 03:20
Beitrag vom: 01.01.2016 17:55:12
 
{{ karma }}

Na dann wünsche ich der Andreas Invasion eine riesige Menge Sturheit und MEGA Durchhaltevermögen da!!!! Ist alles keine Hexerei, man muss es nur wollen!!!!!!! Ich wünsche Euch viel Glück, DJ

placeholder
Andreas2016
abgemeldet
Beitrag vom: 01.01.2016 19:23:28
 
{{ karma }}

Danke @DiJay. Wille, Sturheit, Durchhaltevermögen; da sagst Du was. Es schreibt sich so einfach, man sagt es sich so einfach, aber ganz so einfach ist es nicht. In den letzten Jahren habe ich x Mal angefangen und bin spätestens nach zwei Tagen umgefallen. Der erste Tag hatte immer was befreiendes, am zweiten wurde ich dann sehr aggressiv und schlecht gelaunt. Da gibt es wohl kein Rezept dagegen, das muss ich erdulden und auch meine Familie muss da durch. Es wird kein Spaziergang werden, so viel habe ich gelernt. Aber zusammen mit anderen Aussteigern sollte der Entzug leichter zu managen sein. Ich hoffe, es finden sich noch einige ein, die dasselbe Ziel haben. Endlich unabhängig sein von Nikotin und co, endlich nicht mehr den Tag vernebeln und sich das Leben nicht mehr schönhusten.

Lolahoertauf
Seit 1012 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 19.04.2018 - 09:25
Beitrag vom: 01.01.2016 20:36:59
 
{{ karma }}

Ihr schafft das ganz sicher! !!

Tschaka

placeholder
Andreas2016
abgemeldet
Beitrag vom: 01.01.2016 20:50:17
 
{{ karma }}

Yes, we can, wir schaffen das!victor

Tschaka back, Andreas

Lolahoertauf
Seit 1012 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 19.04.2018 - 09:25
Beitrag vom: 01.01.2016 20:52:36
 
{{ karma }}

biggrin

placeholder
Andreas2016
abgemeldet
Beitrag vom: 01.01.2016 20:53:58
 
{{ karma }}

biggrin Aber hallo! biggrin

Lolahoertauf
Seit 1012 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 19.04.2018 - 09:25
Beitrag vom: 01.01.2016 20:55:28
 
{{ karma }}

Sehr gut!!!

placeholder
Andreas2016
abgemeldet
Beitrag vom: 01.01.2016 20:57:21
 
{{ karma }}

thanxwiegeil

placeholder
Seit 1245 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 21.04.2018 - 16:04
Beitrag vom: 01.01.2016 21:16:03
 
{{ karma }}

Hallo und herzlich willkommen im Forum 

Ihr könnt ja gleich mal eine Januar Gruppe gründen und noch ein paar rauchstop willige dazu ziehen. In der Gruppe geht's leichter. Viel Erfolg - Gruß Jürgen 

mythodea
Seit 1904 Tagen rauchfrei
online
Beitrag vom: 01.01.2016 21:48:08
 
{{ karma }}

Herzlich willkommen,

ja, man muss sich den mit dem Rauchstopp verbundenen Veränderungen mit ganzem Herzen wirklich ausliefern. Man weiß ja nicht, was wird überhaupt anders? (Es wird vieles wunderbar anders, glaubt mir). Ihr müsst einfach darauf vertrauen, dass es gut werden wird. Man kann es nicht direkt spüren, es braucht ein bisschen Zeit. Erst einmal hat man das Gefühl von Verlust und Verzicht. Man muss die Kontrolle über diese blöden Situationen bekommen, die man früher immer “weg” geraucht hat. Und dann spürt man, wie sich die Veränderung zum Guten vollzieht, der Geruchs- und der Geschmackssinn verändert sich, die Gefühle werden nicht mehr “gedämpft”.  

Die Sache mit dem Aufhören ist ein halt ein Ganzkörperprogramm.

Aber es lohnt sich so sehr.

Alles Liebe von der My

placeholder
Andreas2016
abgemeldet
Beitrag vom: 01.01.2016 22:55:15
 
{{ karma }}

Ganzkörperprogramm, das nehme ich mal mit in die Nacht und meinen ersten rauchfreien Tag im neuen Jahr. Irgendwo wird mir mulmig, worauf ich mich da einlasse. Aber nun ist es entschieden und ich packe den Stier bei den Hörnern. Es kann nur bergauf gehen und wer nicht wagt, der nicht gewinnt.         Toi toi toi und frohes Nichtrauchen in 2016, Andreas

placeholder
Andreas2016
abgemeldet
Beitrag vom: 02.01.2016 16:33:31
 
{{ karma }}

Heute habe ich bis zum frühen Nachmittag geschlafen. Das hat gut getan, die Entgiftung ist angelaufen. Alles fühlt sich gut an, kein Bedürfnis, zu rauchen. Meine beiden Jungs sind bei ihren Freundinnen, das ist nur gut so. Denn so rieche ich keinen Rauch und komme nicht auf krumme Ideen. Wie geht es denn den anderen heute?

DiJay
Seit 929 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 22.04.2018 - 03:20
Beitrag vom: 02.01.2016 17:12:52
 
{{ karma }}

Danke der Nachfrage, gut gehts!!! Wenn Du wirklich mit dem Rauchen aufhören willst, musst Du bereit sein, einiges durchzumachen, es wird im Anfang eine Berg und Talfahrt der Emotionen und des Empfindens! Das Gute ist, wenn man etwas weiter ist, wird es immer besser werden und man möchte die Zeit, die man gekämpft hat immer weniger aufgeben! Man beachte, es gibt nichts aber auch gar nichts, was das Rauchen verbessert im Leben! Du denkst, ich entspanne mich nun, nöööö, das Gift gaukelt es Dir vor! Du denkst, ich beruhige mich, nöööö Du hast nur für wenige Minuten Dein Verlangen unterdrückt!!! So geht es immer weiter! Am Ende hast Du mehr Geld, mehr Zeit, bessere Empfindungen und schau an, gesünder ist es auch noch, ups!!!! Also immer schön am Ball bleiben und durchhalten

Gruß vom DiJay