Antworten: 3
Views: 1530
Mal ne Frage an alle zum Thema Konflikte
Catfish
Seit 999 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 09.12.2016 - 12:21
Beitrag vom: 03.02.2016 01:54:36
 
{{ karma }}

Hallo Mitforianer zwinkerzwinker

Ich hoffe ihr nehmt Euch kurz Zeit für meinen Beitrag. Ich bin nun auch schon lange mehr oder weniger intensiver Mitleser hier, habe also auch schon einige Konflikte/ Streits/nervige und lang andauernde Diskussionen hier mitbekommen. 

So wie kürzlich auch wieder, führt das dann zu endlosen Diskussionen Threadübergreifend....es hört einfach nicht auf, auch weil immer wieder Leute dazu stossen, die dann mit Kommentaren wie " Was war denn hier los? Ich sag ja nix, aber....bla.......bla.....".biggrin alles wieder neu aufrollen.

 

Klar ist das alles nicht böse gemeint, es hat aber trotzdem zur Folge dass über Tage hinweg die Atmosphäre in verschiedensten Threads getrübt ist. Wie man liest fühlen sich nicht wenige davon sehr stark belastet.

Deshalb frage ich mich immer wieder, ob sich diese Entwicklung nicht vermeiden lässt, wenn man rechtzeitig gegensteuert.

Konkret frage ich mich:

-Wie würde es laufen, wenn es einen Thread gäbe, z.b. "Mülleimer", "Heckmeck", "Konflikte"...o.ä.?

-Wie wäre es wenn die Forianer sich vornehmen würden eskalierende/belastende/ausufernde Diskussionen dorthin zu verlagern?

-Wie würden sich zwei Streithähne verhalten, wenn sie von anderen gebeten werden in den anderen Thread zu wechseln?

-Könnte sich sowas nach längerer Zeit und Übung vielleicht tatsächlich als Umgangsregel etablieren?

Die Vorteile wären:

- Der Streit und somit die schlechte Stimmung würde sich nicht so viral, Threadübergreifend ausbreiten.

- Jeder kann für sich entscheiden, ob er der Thematik weiter

  folgen will, oder auf die negative Energie lieber verzichtet.

- In den anderen Threads kann der Alltag weiter laufen, somit ziehen sich die sehr harmoniebedürftigen oder einfach            momentan weniger belastbaren Forianer nicht gleich zurück weil es nicht auszuhalten ist.

- Durch "Urlaubsrückkehrer" oder "sporadisch Reinkucker" wird die Geschichte nicht ständig überall aufgewärmt.

 

Hätte so ein Threat auch nur eine winzige Chance? Vielleicht bin ich auch einfach noch vom Entzug benebelt und hab einfach wirre Gedanken.......O.k-, ein bisschen naiv war ich auch vorher schon smile

 

Mich würde Eure Meinung dazu wahnsinnig interessieren.

Bis denne

Catfish

 

 

Beitrag vom: 03.02.2016 08:33:44
 
{{ karma }}

Ich denke dazu folgendes:

JEDER findet den einen oder anderen Beitrag doof, oder ganz nett, oder klasse..ganz wie im realen Leben. Nun fängt man an zu bewerten, bzw. ABzuwerten und die eigene Sicht der Dinge darzustellen, klarzumachen, noch klarer zu machen, zu verteidigen. Wo es eigentlich nur darum ginge den anderen zu lassen wie er ist und bei SICH zu bleiben. Daraus entstehen Kriege. Auch die ganz grossen, realen.

Man reibt sich IMMER an denen, die eine andere Meinung haben, einen anderen Lebensstil, eine andere Ausdrucksweise, eine höhere Bildung, mehr Geld, einen bessseren Job, schönere Kinder, ein dickeres Auto und was weiss ich auch immer.

Ich z.B. sehe rot wenn ich auf Bevormundung(auch eingebildete) oder Dogmen treffe. Das löst als erstes den Fluchtimpuls aus, dicht gefolgt von Wut und Abwehrmassnahmen. Das ist auch ein Problem meiner Generation. Als ich Kind war wurde halt gespurt, ohne wenn und aber, eine EIGENE Meinung NIX DA. Umso mehr hab' ich viele Jahre genau darum gekämpft. Eine eigene Meinung haben dürfen, boaah ehh

DIESER Kampf hat GsD längst ein Ende. Ich weiss um meine Meinung und dass ich sie haben darf. Seitdem kann ich andere sein lassen. Sogar ohne Abwertung. Solange sie mir natürlich nicht an die Karre fahren.

STREIT ist ja an und für sich nichts negatives. Es kommt halt darauf an WIE man ihn austrägt. Diskussion, der Austausch von Meinungen auch und vor allem anderen Meinungen(denn nichts anderes ist Streit) ist immer fruchtbar und hat die Menschheit vorangebracht. JA-Ja-Sager gibts genug.

Nun liesse sich natürlich gleich darüber streiten, ob DIESES Forum überhaupt ein Ort für SOWAS ist; falls ja wäre ein eigener thread bestimmt sinnvoll.

 

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.

Den Mut Dinge zu ändern, die ich ändern kann,

und die Weisheit das Eine vom Andern zu unterscheiden.

 

und mir bitte endlich die Kraft einen erneuten Rauchstop zu machen.....

MonikaL
Rauchfrei in 7 Tagen
Letzter Login: 18.10.2018 - 08:52
Beitrag vom: 03.02.2016 11:36:17
 
{{ karma }}

Hallo Catfish,

interessantes Thema was Du da anschneidest.

Bin gerade am überlegen was ich dazu meine. Ist echt schwierig, da ich ja auch ein bisschen an dem Streit beteiligt war. Also generell wäre so ein Thread keine schlechte Sache ob er allerdings dann wirklich genutzt wird eine andere. Ob sich dann weniger Leute angegriffen fühlen ist auch so eine Sache.

Ich finde am Besten wären echt Moderatoren die eingreifen und vernünftige Regeln wie sich jeder zu verhalten hat.

Man könnte da jetzt viele Vorschläge machen, aber es hilft ja alles nichts wenn keiner da ist der aufpasst das die Regeln auch eingehalten werden. So seh ich das.

placeholder
Seit 1018 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 03.10.2018 - 20:44
Beitrag vom: 03.02.2016 12:08:29
 
{{ karma }}

Genau,

Regeln nutzen nichts, wenn deren Nichtbeachtung keine Konsequenzen hat.