Antworten: 10
Views: 617
Hallo zusammen
placeholder
Georg617
abgemeldet
Beitrag vom: 06.06.2017 17:48:27
 
{{ karma }}

Hallo zusammen,

nach mehreren misslungenen Versuchen in den letzten 5 Jahren habe ich mich heute aufgerafft, das Nicht-mehr-Rauchen dauerhaft Wirklichkeit werden zu lassen. Durch das Lesen verschiedener Literatur wie Endlich Nichtraucher von A. Carr, Nie wieder einen Zug von J. Spitzer u. a. m. fühle ich mich gut vorbereitet. Aber ein Erfahrungsaustausch im Internet ist bestimmt auch hilfreich.

Da ich sehr früh mit dem Rauchen angefangen habe (mit 12), wird die Entwöhnung nicht von Pappe sein, aber umso wichtiger, dass sie endlich gelingt. Meinen Raucherhusten kann ich nicht mehr hören und hoffe sehr, in den nächsten Wochen dahingehend Fortschritte zu spüren. 

Den heutigen Tag habe ich bis jetzt gut überstanden und habe noch nicht wirklich Schmacht gemerkt. Die kommt bestimmt noch, auch darum bin ich nun hier angemeldet.

Ein gutes Nicht-mehr-Rauchen, LG, Georg

placeholder
Seit 333 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 27.01.2018 - 13:47
Beitrag vom: 06.06.2017 18:07:40
 
{{ karma }}

Hallo Georg,

schön, dass du den Entschluss gefasst hast respect

Es ist gut, dass du dir bewusst bist, dass die ersten Tage nicht so ganz einfach sein werden. Aber das sind nur ein paar Tage, jeden Tag den du rauchfrei erlebst wirst du mehr und mehr genießen. Ich habe auch lange gebraucht um an den heutigen Punkt zu kommen, NIE MEHR EINEN ZUG. 

Ich weiß, ich habe erst ein paar Tage hinter mir, aber ich bin fest entschlossen. Und ich weiß, dass mir mit dieser Entschlossenheit das Widerstehen leichter fällt. 

Erst heute beim Einkaufen, ich sah den Ziggiautomaten und dachte ganz kurz. Heute muss die Kassiererin schnell machen sonst.....argh

Und plötzlich war ich draußen ohne Zigarettengedankrn. Erst jetzt hier beim Schreiben wieder eingefallen.biggrin

Genial.

 

Also ich drück dir fest die Daumen und wenn es brennt schreibe es hier nieder. Das hilft...

Good luck

 

LG baemella 

placeholder
Georg617
abgemeldet
Beitrag vom: 06.06.2017 18:18:29
 
{{ karma }}

Hallo baemella,

danke für dein posting und die guten Wünsche. Vom Kopf her weiß ich seit langem, dass nur ein konsequentes Nie-mehr-Rauchen die richtige Entscheidung sein kann. Aber wie oft habe ich mich selbst betrogen: Weniger rauchen, gelegentlich rauchen, nur nach Feierabend, nur im Urlaub; all das bringt nichts, wenn man über Jahre und Jahrzehnte den Tagesablauf mit Zigaretten durchgetaktet hat. Nur das vollständige Lösen von dieser dummen Sucht kann zu mehr Lebensqualität führen.

Bevor die nächste Zigarette bei mir brennt, werde ich hier schreiben. Im Momentan geht es richtig gut, zumindest für den Beginn ganz okay.

Ebenfalls viel Good luck, LG, Georg

placeholder
Seit 333 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 27.01.2018 - 13:47
Beitrag vom: 06.06.2017 18:30:24
 
{{ karma }}

Sich selbst betrügen... *lach* 

Das kenne ich aus meiner Vergangenheit nur zu gut.zwinkerzwinker

Komisch, aber wenn man dann erstmal ein paar Tage rauchfrei ist und seine Vergangenheit reflektiert, muss man zum einen schmunzeln und zum anderen traurig feststellen, dass man man das alles schon viel früher hätte haben können. Und wie du gerade selbst merkst, tut es ja gar nicht weh aufzuhören. 

 

placeholder
Georg617
abgemeldet
Beitrag vom: 06.06.2017 18:38:03
 
{{ karma }}

Ja, wie du Recht hast, es tut nicht weh, aufzuhören. Bisher jedenfalls nicht; hätte, ja, da hilft kein wehmütiger Rückblick, leider. Es kann nur besser werden, und darauf freue ich mich.

placeholder
Seit 398 Tagen rauchfrei
online
Beitrag vom: 06.06.2017 19:10:05
 
{{ karma }}

Hi Georg,

Herzlich willkommen hier und Respekt für deinen Entschlussjump

Es ist die richtige Entscheidung,  du musst nur immer stark dahinterstehen.

Auch wenn das Monster an dir nagt....reflektiere sofort die negstiven Seiten, denn es gibt genug davon...und bloed wichtigbloed....nur die eine, die gibt es nicht....dann lieber keine teufel

Wenn du Fragen hast....Hilfe brauchst....oder einfach nur Abkenkung....irgendwer ist immer hier, der dir hilftplappern

placeholder
Georg617
abgemeldet
Beitrag vom: 06.06.2017 19:18:59
 
{{ karma }}

Hallo Sissy,

danke für deine netten Worte. Es läuft momentan sehr gut mit der Ablenkung, schaue relaxed dem Abend entgegen.

LG, Georg

placeholder
Seit 398 Tagen rauchfrei
online
Beitrag vom: 06.06.2017 19:22:21
 
{{ karma }}

victor

placeholder
Seit 569 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 21.04.2018 - 14:04
Beitrag vom: 06.06.2017 19:50:38
 
{{ karma }}

Will euch auch begrüßen und gratuliere euch zu euren Entschluss auch ich muss immer noch kämpfen aber es ist leichter halte euch die Daumen im Forum sind nur liebe Mitstreiter die euch immer zur Seite stehen freut euch auf eine grüne Zeit auch wenn man mit etwas zu kämpfen hat der Rauch ändert eben nichts im Gegenteil man ärgert sich über einen selber.

Schönen Abend liebe Grüße Heiderespectrespectwinken_mit_hutbanane        raucher2jetzt nicht mehr

placeholder
Georg617
abgemeldet
Beitrag vom: 06.06.2017 21:05:28
 
{{ karma }}

Danke, Heide für deine netten Worte. Auch dir einen schönen rauchfreien Abend, LG, Georg

placeholder
Seit 350 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 21.10.2017 - 10:12
Beitrag vom: 06.06.2017 22:56:47
 
{{ karma }}

Hallo Georg 617,

ein Herzliches Willkommen hier! Du klingst so motiviert und das ist schon die halbe Mietelaughing

Weniger rauchen, gelegentlich rauchen, nur nach Feierabend, nur im Urlaub; all das bringt nichts, wenn man über Jahre und Jahrzehnte den Tagesablauf mit Zigaretten durchgetaktet hat. Nur das vollständige Lösen von dieser dummen Sucht kann zu mehr Lebensqualität führen.

Damit ist eigentlich alles gesagt. "ein bißchen rauchen" funktioniert leider in den meisten Fällen nicht..jedenfalls bei mir hat es nur zu Frust, Ärger und Verdruß - und noch unkontrollierterem Rauchen - geführt.

Das vollständige Lösen, ja, das ist das Zielwink