Antworten: 1
Views: 532
Verzweifelt- und immer wieder ein Rückfall
placeholder
mrnonsmoker
abgemeldet
Beitrag vom: 27.07.2017 16:48:32
 
{{ karma }}

Hallo liebe Exraucher,

 

ich bin 27 und rauche nun seit etwas mehr als 12 Jahren. Seit 2013 versuche ich krampfhaft mit dem Rauchen aufzuhören, da es mich nicht nur körperlich, sondern auch psychisch stark beeinträchtigt.

Ich habe mehr als 5 Bücher zum Thema "Nichtrauchen" gelesen, viele Internetseiten besucht, E- und Kräuterzigaretten versucht, Nikotinpflaster, Nikotinkaugummis und diverse Laser- und Akkupunkturmethoden ausprobiert und trotzdem schaffe ich es nicht :(((((

Mittlerweile bin ich einer wöchentlich Abstinenz + Anfangen-Phase ausgeliefert und mehr als Verzweifelt.

Habe ich es dennoch mal geschafft, bin ich voll im Nichtrauchen aufgegangen (viel Sport, tolle Laune und viel gesünder). Allerdings folgte von der einen auf der anderen Sekunde der kleine Teufel in mir den Trieb zum Rauchen.

 

Gibt es da draußen jemanden der ähnliche Erfahrungen gemacht hat und da gute Tipps hat?

 

Vielen Dank im Voraus

placeholder
Seit 382 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 21.04.2018 - 20:57
Beitrag vom: 27.07.2017 18:20:23
 
{{ karma }}

Hallo! Das fiese "Schmacht Gefühl" vergeht wieder. Bei mir waren die ersten 2 Wochen zum Verzweifeln. Der Thread "Besonders Ekelhafte Rauchsituationen" hier im Forum hat mir echt geholfen! Kann dir keinen besseren Rat geben, als einfach die nächste nicht zu rauchen, und wieder und wieder keine zu rauchen! Bleib stark, es lohnt sich! Ich fühle mich als Nichtraucherin besser, rieche immer gut und hab schon Ziggis im Wert von fast 600 Euro nicht geraucht. Wünsche dir viel Kraft, einfach stark bleiben - es wird besser, ganz sicher! Ich habe unzählige Fehlversuche gebraucht, irgendwann hat es dann  im Kopf klick gemacht - du verzichtest auf nichts, sondern du wirst spürbar fitter, siehst besser aus, riechst besser und sparst auch noch echt viel Kohle und auch Zeit!!!banane