Antworten: 19
Views: 702
Blähbauch
placeholder Letzter Login: 01.11.2017 - 17:59
Beitrag vom: 01.11.2017 12:01:26
 
{{ karma }}

Hallo zusammen.

Ich habe das letzte Mal fürn halbes Jahr aufgehört gehabt mit dem Rauchen. Das ist jetzt 7 Monate her. Ich habe dann wieder angefangen gehabt, weil ich einen extremen Blähbauch bekam - mein Bauch hat sich richtig gewölbt, ich sah aus wie schwanger. Und er ging einfach nicht weg. Ich wollte mal nachfragen, wie es bei anderen erfolgreichen Nichtrauchern war. Es kann ja nicht sein, dass ich dann ein leben lang mit so einem Blähbauch rumlaufen muss. Wie lange hat es denn bei euch gedauert, bis dieser fiese Blähbauch weg war. Die Blähungen allein hätten mich ja nicht mal wirklich gestört, nur der Punkt, dass mein Bauch so gewölbt war, dass es aussah, wie wenn ich schwanger wäre.

Ich bin über jede ehrliche Antwort dankbar!

Vielen Dank schon mal

placeholder
Seit 248 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 19.01.2018 - 11:36
Beitrag vom: 01.11.2017 14:23:18
 
{{ karma }}

Hallo Curry.... 

Ich hab da von Anfang an aufgepasst. Also ich hatte vom Anfang an zwei Baustellen. NMR und nicht zunehmen. Viele fangen nach der letzten Kippe an zu essen. Und ich meine mehr essen wie sonst. Denken sie belohnen sich damit. Ich hab das nicht gemacht. Nach 18 Uhr gibt es bei mir nur noch Gurken und Tomaten. Alles was keine Kalorien hat. Und ich hab bis heut über 2 Kilo abgenommen. VIELEICHT mußt du mal dein Essverhalten überprüfen??? Und nein ich mache kein Sport. Hab ich noch nie gemacht und werde auch nicht damit anfangen. Also wenn man nicht mehr raucht muß man nicht zunehmen. 

L. G. Lutzwinkenmithutblau

placeholder Letzter Login: 01.11.2017 - 17:59
Beitrag vom: 01.11.2017 14:49:39
 
{{ karma }}

Danke für den Tipp luha. Ich habe damals aber nicht mehr gegessen. habe damals auch auf kalorienarme kost geachtet,  sehr viel karotten und gurken gegessen. 

Der Bauch hat sich einfach aufgebläht. Und meine Theorie dahinter war eben, dass das Rauchen ja die Darmflora schädigt und dass dieser Blähbauch ( also ein Bauch, der sich quasi aufgeblasen hat wie ein luftballon, ist jetzt ein wenig übertrieben) eventuell an durch sich verändernden Darmflora entstanden ist. Mich hätte interessiert, wie es bei Leuten war, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben und durchgehalten haben, ob sich das wieder gelegt hatte. 

Eventuell müsst ich einfach den Mut haben es nochmal zu probieren. Vllt würde er sich diesmal nicht so stark aufblähen... Davon berichtet ja nicht jeder Exraucher... Ich habe eben seitdem ich wieder angefangen habe, diese Probleme nicht mehr. 

Ich finde es aber sehr schade und würde mir gerne bevor ich den nächsten Versuch wage abhilfe schaffen oder zumindest von jemandem hören, wie lange es dauerte, bis die person das im griff hatte.  Vllt lass ich mich auch einfach mal bei meinem hausarzt beraten..

 

Vllt hab ich mich damals auch anders ernährt. Könnte ja anfangen ein Ernährungstagebuch zu führen jetzt wo ich die Probleme nicht mehr habe und es dann auch mit ab 18 uhr nur noch gurken und tomaten probieren...

placeholder
Seit 248 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 19.01.2018 - 11:36
Beitrag vom: 01.11.2017 15:55:22
 
{{ karma }}

Wenn du wirklich nicht mehr rauchen willst, aber nur dann schmeiß die Kippen Aschenbecher und Feuerzeuge jetzt weg. Den richtigen Zeitpunkt gibt es nicht. Und eine Regel wann wer was überstanden hat gibt es auch nicht. Denn jeder Körper ist anders. Du mußt es vom Kopf her wirklich wollen. Und nicht naja mal schauen, naja mal kucken was passiert oder so. Denn dann wirst du scheitern. Weg die ykippen und von Ta zu Tag denken. Dann klappt es auch. Denn jede Sucht kann man besiegen. Man muß es nur ernsthaft wollen... 

winkenmithutblau

placeholder
Seit 364 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 22.01.2018 - 08:01
Beitrag vom: 01.11.2017 19:01:51
 
{{ karma }}

Hallo curry,

so ein Problem wie Blähungen kommt sicherlich von dem veränderten Stoffwechsel. Aber auch das geht vorbei, wenn nicht nach 6 Monaten, dann eben später. Es gibt halt einige Nebenwirkungen, die bleiben was länger, manche treten nur bei wenigen auf, manche bei allen, mal ist es schnell vorbei, mal nicht. Du musst einfach nur wissen, was du willst, mit dem Rauchen aufhören - oder eben weiterrauchen. Und wenn du dich fürs aufhören entschieden hast, dann lass dir so viel wie möglich/nötig helfen. Vielleicht hat dein Arzt ja einen Tip, was du an der Ernährung ändern kannst, um Blähungen bzw. Blähbauch vorzubeigen beim RAuchstopp. Und ansonsten, besser blähbauch als die negativen Nebenwirkungen des Weiterrauchens.

Also, Augen zu und durch, du hast ja erlebt, wie super das Nichtrauchen sich anfühlt (und riecht).

Liebe Grüße

Katjawinken_mit_hut

 

placeholder
Seit 213 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 22.01.2018 - 11:41
Beitrag vom: 02.11.2017 08:00:52
 
{{ karma }}
Guten Morgen euch allen Hallo Curry Das mit dem blähbauch hab ich auch. Dachte zuerst ich hätte wegen rauchstopp zugenommen. Mein Arzt hat aber gesagt das ist Luft im Bauch. Ganz ehrlich, irgendwann wird das schon wieder weggehen. Wenn nicht, dann lieber blähbauch als rauchen. Einen Bauch kann man geschickt in der Kleidung verstecken. Ein Grund zum Rauchen ist das nicht. Hast du vielleicht einen Grund gesucht damit du wieder rauchen kannst? Hinterfrag dich mal, nicht das du nochmal nen Rückfall erleidest. Wär wirklich schade. Also du bist nicht allein, mir geht's genauso. Trotzdem packen wir das. Der Frühling ist noch weit weg. Wir haben lange Zeit, das Problem hinzukriegen. Lg kimmi
Sanban
Seit 83 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 22.01.2018 - 09:04
Beitrag vom: 02.11.2017 11:27:23
 
{{ karma }}

Hallo Curry,

ich habe 2012 für 4 Jahre aufgehört zu rauchen (und dummerweise wieder angefangen bloed). Ich hatte auch in den ersten Monaten Schwierigkeiten mit der Verdauung und auch einen Blähbauch. Als ich die Ernährung umgestellt hatte, ging es bergauf, es hat allerdings bei mir fast 2 Jahre gedauert, bis ich wieder "Normalgewicht" erreicht hatte und etwa 1 Jahr bis Verdauung und Co wieder normal waren. Ich denke auch es liegt im Wesentlichen am veränderten Stoffwechsel und  - bei mir damals - an der erhöhtem Zuckeraufnahme (+Chips). achso Bewegung, viel Trinken, wenig Süß, so möchte ich es diesmal angehen. Ich bin übrigens im Oktober ab und an gestrauchelt und starte jetzt wieder voll durch. Wenn Du Dich anschließen möchtest, würde ich mich freuen. Komm doch zu mir in die November-Herde 2017. Gemeinsam schaffen wir das! biggrin Geb Dir einen Ruck und mach mit.

Liebe Grüße, Sandra

Wicca1974
Seit 235 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 22.01.2018 - 21:47
Beitrag vom: 03.11.2017 11:16:21
 
{{ karma }}

Liebe Curry,

ich habe im Juni mit dem Rauchen aufgehört und seitdem 10 Kilo zugenommen. Nein, ich habe keine Fressattacken, nein ich esse kaum Süßigkeiten oder ähnliches. Ja, ich habe auch einen Blähbauch, ja ich sehe aus, als hätte ich einen Luftballon verschluckt, mein Mann macht sich über mich lustig, ob ich schwanger wäre-- nein, bin ich nicht. Ja, alle meine Hosen kneifen und zwicken mich.

                       Es ist mir egal!!

 

Hauptsache ich rauche nicht mehr, und ich bin mega stolz darauf es gemacht zu haben (also aufzuhören). 

 

Ich habe nun angefangen Aquafitness zu machen und dass, wo ich ein ausgesprochener Sportmuffel bin. Mein Ziel = bis zum 31.12.17 10 Kilo wieder runter und immer noch rauchfrei zu sein. 

 

In diesem Sinne alles Gute für Dich und triff die richtige Entscheidung (für Dich) und wenn Dein Lebensgefährte keine Rücksicht nimmt, dann ist es vielleicht nicht der Richtige?

 

LG Wicca1974

Stella234
Seit 599 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 19.01.2018 - 14:37
Beitrag vom: 03.11.2017 13:36:49
 
{{ karma }}

Hallo Curry,

ich habe wegen anderer Symptome meine Darmflora untersuchen lassen und da hat fast nichts gestimmt. Ich nehme nun von meiner Heilpraktikerin verordnete Medis ein und als erstes ging mal der ganze aufgeblasene Bauch weg....

LG, Stella

Sanban
Seit 83 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 22.01.2018 - 09:04
Beitrag vom: 04.11.2017 10:39:02
 
{{ karma }}

Hallo Curry,

ich habe Dich gestern online gesehen. Gut, das Aufhören scheint Dich also immer noch zu beschäftigen. banane Ich hoffe hier sind ein paar Tipps für Dich dabei gewesen, die Dich bei dem Entschluss mit dem Rauchen aufzuhören bekräftigen.

Es ist ja nun mein zweiter Rauchstopp. Ich habe auch schon mal für 4 Jahre nicht geraucht. Die ersten Tage ohne Qualm waren diesmal wesentlich einfacher als 2012. Vielleicht ermutigt Dich das dazu, es jetzt auch wieder zu wagen und zu mir in die November-Herde zu kommen? Da helfen mir aktuell ganz viele nette Menschen, es ist wirklich eine ganz liebe Gruppe, die jeden Tag danach schauen, wie es uns Frischlingen geht. Ich würde mich also freuen, wenn Du dazu stoßen würdest.

Liebe Grüße, Sanban winken_mit_hut

placeholder
Seit 259 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 22.01.2018 - 20:16
Beitrag vom: 04.11.2017 19:39:20
 
{{ karma }}

@Wicca:Ich hab auch 10 Kilo zugenommen und will es aber heute angehen.Immer wenn ich damit hadere, so zugenommen zu haben,sag ich mir 'Aber du hast aufgehört zu rauchen, das war es wert '. 

Servent
Seit 100 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 22.01.2018 - 15:19
Beitrag vom: 05.11.2017 10:46:08
 
{{ karma }}

Hey Curry!

Einen dicken Blähbauch hatte und habe ich auch, obwohl es in der letzten Woche besser geworden ist. In der ersten Woche des Rauchstopps war es ganz schlimm, weil es so plötzlich kam. Vermutlich habe ich aber auch den einen oder anderen Kaugummi zuviel runtergeschluckt (Uuups) und zu oft zum Schokoriegel gegriffen. Insgesamt habe ich jetzt in drei Wochen drei Kilogramm zugenommen - für mich ein geringer Preis für die Freiheit von der Zigarette.

Aber ja, der Blähbauch scheint eine relativ verbreitete Folge zu sein. Und auch ich kaschiere mein Bäuchlein mit weiten Pullis...aber hey, wir haben bald Winter, perfekte Zeit für einen (Bläh)bauch. happy

Wicca1974
Seit 235 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 22.01.2018 - 21:47
Beitrag vom: 05.11.2017 12:59:03
 
{{ karma }}

@ Malada, wie sieht denn Dein "Angehen" an?

Egal wie, ich würde scheint Dir viel Erfolg und alles Gute, Hauptsache rauchfrei srin, alles andere ist nebensächlich.

 

LG Wicca1974

placeholder
Seit 259 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 22.01.2018 - 20:16
Beitrag vom: 05.11.2017 13:24:58
 
{{ karma }}

Danke Wicca, ich mache Sport und zähle Kalorien (das allerdings schon seit Monaten und es klappt einfach nichtmotzi)aber ich hab trotzdem schon 1 Kilo abgenommen und rede mir ein,dass das SICHER keine Schwankung istjump

Wie gehst du es an? Mit Aqua Fitness und?

Du hast dir ganz schön was vorgenommen,die Kilo noch bis Ende diesen Jahres runter zu haben.Das werde ich nicht schaffen,will 2 im Monat abnehmen abereits noch nicht mal das klappt...

Wünsche dir auch viel Erfolg! 

placeholder
Seit 259 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 22.01.2018 - 20:16
Beitrag vom: 05.11.2017 15:31:26
 
{{ karma }}

Und einen dicken Blähbauch hab ich auch,kann man doch kaschieren und selbst wenn nicht:Ich hab eine Postkarte auf der steht :Eine Frau ohne Bauch ist wie ein Himmel ohne Sterne. zwinkerzwinker

placeholder
Seit 213 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 22.01.2018 - 11:41
Beitrag vom: 06.11.2017 10:29:16
 
{{ karma }}

Guten Morgen zusammen

hab seit rauchstopp auch einen Bauch bekommen. Gefällt mir nicht unbedingt, aber ich esse sogar weniger und bewusster wie vor dem rauchstopp. Da kann man halt leider nix machen. Vielleicht geht er auch irgendwann wieder weg. Mein Arzt meint das reguliert sich irgendwann wieder. Warten wir einfach ab. Malada deine Einstellung man kann es gut. Mit den richtigen Klamotten kaschieren, find ich gut. Deshalb wieder Rauchen anfangen geht gar nicht. Dann lieber ein paar Kilo mehr. Dein netter Spruch tröstet mich.männer nehmen sich auch das Recht raus zu sagen: ein Mann ohne Bauch ist ein krüppel.also dürfen wir das auch. Euch allen trotz Bauch Kopf hoch und nicht die gute Laune verderben lassen. Lg kimmi

Wicca1974
Seit 235 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 22.01.2018 - 21:47
Beitrag vom: 21.11.2017 16:00:23
 
{{ karma }}

Malada schrieb:

Danke Wicca, ich mache Sport und zähle Kalorien (das allerdings schon seit Monaten und es klappt einfach nichtmotzi)aber ich hab trotzdem schon 1 Kilo abgenommen und rede mir ein,dass das SICHER keine Schwankung istjump

Wie gehst du es an? Mit Aqua Fitness und?

Du hast dir ganz schön was vorgenommen,die Kilo noch bis Ende diesen Jahres runter zu haben.Das werde ich nicht schaffen,will 2 im Monat abnehmen abereits noch nicht mal das klappt...

Wünsche dir auch viel Erfolg! 

 

Hallo Malada,

sorry, ich hatte es nicht auf dem Schirm, zu antworten.

Also ich mache nun 1x pro Woche Aqua-Fitness, 2x pro Woche Kieser Training und ab 16:00 Uhr esse ich keinerlei Kohlehydrate mehr. Ja ein Stücke Käse oder mal ein Steak mit etwas Salat dazu. 

 

Ich habe mir jetzt nochmal die Ohren nachlaserstimulieren (mit der Ohrenlaserstimulation habe ich ja den Rauchstopp geschafft) lassen. Es kann allerdings bis zu einem Jahr dauern, bis der Stoffwechsel wieder auf vollen Touren läuft, wurde mir gesagt.  Trotzdem zwischendurch mal einen  Apfel oder Banane, selten mal ein Stück Kuchen o.ä.. Mit selten meine ich alle zwei Wochen mal eine Kleinigkeit. Und auch wenn jetzt Advent und Weihnachten quasi vor der Tür stehen, habe ich kein Problem damit auf die ganzen Süßigkeiten zu verzichten, da ich mir daraus eh nicht viel mache.

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen nur das Beste, bleibt stark und motiviert

heute,morgen und immer wird NICHT raucher3

Liebe Grüße Wicca1974

placeholder
Seit 480 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 15.01.2018 - 14:36
Beitrag vom: 22.11.2017 09:34:08
 
{{ karma }}

Guten Morgen

@Kimmi @Mali @Wicci Bauch hin oder her es wird nicht geraucht wenn wir auf den Bauch fallen dann weichargh

Schöne Restwoche

wünscht euch ( die doppelte) Heidewinken_mit_hutraucher2ich bin doch nicht blöd

 

placeholder
Seit 364 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 22.01.2018 - 08:01
Beitrag vom: 22.11.2017 10:41:52
 
{{ karma }}

Recht hast du, Heide laughinglaughinglaughing

placeholder
Seit 259 Tagen rauchfrei
Letzter Login: 22.01.2018 - 20:16
Beitrag vom: 23.11.2017 14:21:19
 
{{ karma }}

Megawitzig Heidebiggrinbiggrinbiggrin!